Die Alpen in Österreich

Blick von der Burg Wendelstein über die Gleisanlagen von St. Wendel

Die Alpen in Österreich sind zwar bei weitem nicht so hoch, wie die Alpen in der Schweiz, jedoch deutlich älter. Dieser Abschnitt gehört zu den Urabschnitten des Miniatur Wunderlandes und stellte das Wunderlandteam damals im Jahr 2000 vor große Herausforderungen. Zum einen stand für die Gebrüder Braun (zwei ausgesprochene Flachländer) fest, dass die Hamburger Alpen auch den Ansprüchen von Alpenbewohnern gerecht werden müssten, zum anderen sollten sie jeden Fischkopp authentisch in eine Bergwelt entführen.

Unzählig viele Tonnen Gips wurden in noch viel mehr Arbeitsstunden aufgetragen, mit dem Meißel in Form gebracht und später angemalt. Um ein authentisches Bergleben darzustellen wurden viele typische Merkmale integriert. In den Wunderländer Alpen vermischen sich alle vier Jahreszeiten. So gibt es neben Wintersportlern, Kletterer, Wanderer und traumhaft grüne Almen.

Österreich-Videos
Geschichte des Wunderlandes

Im Juli 2000 besuchte Frederik Braun gemeinsam mit seiner damaligen Freundin und heutigen Frau die Alpenmetropole Zürich.

Zusammen gingen sie im Regen durch entlegene Gassen der Zürcher Innenstadt auf Entdeckungstour. In einer dieser Gassen stießen sie auf einen Modellbahnshop, der Frederik an einen seiner großen Kindheitsträume erinnerte. In den darauf folgenden Stunden reifte in ihm die Idee, seinen vergessen geglaubten Kindheitstraum wahr werden zu lassen. Lesen Sie die komplette Geschichte.