Hermannsdenkmal

Das Denkmal zu Ehren des Cheruskerfürsten Arminius ist ein beliebtes Ausflugsziel der Wunderländer.

Mitteldeutschland Harz Hermannsdenkmal
Unterhalb des Hermannsdenkmals gibt es einen großen Parkplatz für PKWs und die Busse der Reisegruppen. Der Aufstieg bis hinauf zur höchsten Plattform ist steil, trotzdem ist das bekannte Denkmal ein beliebtes Ziel.

Genau wie das echte Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald steht das Wunderländer Hermannsdenkmal, historisch gesehen, nicht am richtigen Platz. Fachwissenschaftler gehen mittlerweile davon aus, dass die Varusschlacht (Schlacht im Teutoburger Wald) gar nicht im Teutoburger Wald sondern am Kalkrieser Berg bei Bramsche in Niedersachsen stattgefunden hat. Im Wunderland sind wir dem Bundesland treu geblieben und haben das Arminiusdenkmal im Niedersächsischen Westharz gebaut.

Das Denkmal wurde in mühsamer Handarbeit in luftiger Höhe über der Freilichtbühne erbaut. Die Schwertspitze sticht in rund 69,6 Wunderländer Metern in den Himmel hinein. Insgesamt hat der Nachbau von der höchsten Statue Deutschlands rund 160 Arbeitsstunden gedauert.

Direkt in Ihren digitalen Briefkasten

Erhalten Sie ganz einfach Neuigkeiten, Angebote & Interessantes.