Transrapid

Die Transrapidtrasse, die Skandinavien mit Hamburg verbindet, wurde in über 200 Arbeitsstunden errichtet.

Hamburg Transrapid

Mit dem Bau von Hamburg wollten wir eigentlich auch einen fahrenden Transrapid auf unserer Anlage haben. Leider ist unser Vorhaben immer wieder gescheitert. Mal war die Strecke nicht sauber, wodurch unser Transrapid immer in den Kurven hängen blieb, oder der Antrieb hat Probleme bereitet. Auch ein Neubau der Strecke und ein überarbeiteter Zug versprachen keine langen Wartungsintervalle.

Im Sommer 2014 haben wir uns diesem Projekt nochmal zugewandt und haben einen neuen Antrieb konzipiert, sowie die Kurven-Fahreigenschaften des Transrapids verbessert. Erste Tests waren erfolgreich, so dass wir in den ersten Monaten von 2015 einen Dauerbetrieb entgegen steuerten. Nebenbei haben wir dann auch eine automatische Ladefunktion für die verwendeten Akkus konstruiert und eingebaut sowie die Steuerung über den Computer insoweit programmiert, dass der Transrapid Beschleunigungs- und Bremsrampen fahren kann. Seit dem Sommer 2015 fährt der Transrapid mit der neuen Technik im regulären Betrieb und bisher ohne große Störungen. So konnte eines der langwierigsten technischen Projekte schließlich als abgeschlossen gelten.