Preiser Gruppe Luftballons Party Feier

Soziale Verantwortung

Uns ist es wichtig, vom Erfolg etwas zurück zu geben. Deshalb engagiert sich das Miniatur Wunderland seit Jahren auf viele Arten für Menschen, die benachteiligt sind.

Was soziale Verantwortung für uns bedeutet

Soziale Verantwortung ist für das Wunderland sehr wichtig. Mit besonderer Sorgfalt und erhöhtem Respekt wird hier das Thema aufgegriffen und bedürftigen Menschen, die in der Not sind, die durch Krisenzeiten gehen und auf Hilfe angewiesen sind, unterstützt. Von Anfang an war für das Wunderland klar: Etwas vom Erfolg den Anderen zurückzugeben ist eine Selbstverständlichkeit. So wurden zum Beispiel allein bereits 585.994,30 Euro € (Stand 21. Juni 2018) durch unsere Spenden-Pins und -Magnete gespendet.

Wie sehen die Engagements aus?

Das Miniatur Wunderland versucht sich täglich im Stillen zu engagieren, ohne groß davon zu berichten. Hier eine kleine Auswahl an Projekten, die das Wunderland in den letzten Jahren umgesetzt hat.

Spenden-Pins und -Magnete

Durch den Verkauf der Spenden-Pins und –Magnete wird seit 2007 jeden Monat eine andere Hilfsorganisation unterstützt. Insgesamt konnte das Wunderland so schon 585.994,30 Euro € (Stand 21. Juni 2018) sammeln. Hier erfahren Sie dazu mehr.

"Ich kann mir das nicht leisten."

Unter diesem Motto werden seit 2015 einmal im Jahr an ausgewählten Terminen Menschen, die sich normalerweise einen Wunderland-Besuch nicht leisten können, in das Wunderland eingeladen. Wir freuen uns sehr, dass jährlich über 10.000 Menschen diese Einladung annahmen.


Aktion Deutschland hilft e.V.

Die Aktion Deutschland hilft e.V. wurde durch viele Aktionen unterstützt. So haben die drei Inhaber Gerrit, Frederik und Stephan im Jahr 2005 zum Beispiel eine Woche lang Privatführungen zu Gunsten der Tsunamiopfer gemacht.


Haiti-Hilfe

Außerdem wurde Haiti nach der Erdbebenkatastrophe im Januar 2010 nachhaltig unterstützt. Durch Eintrittseinnahmen, Sonderaktionen, mit den Erlösen aus Spenden-Pins und privaten Spenden ist es dem Wunderland gelungen den Wiederaufbau eines Krankenhauses in Haiti zu unterstützen. Nachdem die Stadt Port-au-Prince zwei Mal besucht wurde, um zu schauen wo noch Hilfe gebraucht wird, wurden zwei ganz besondere Spendenaktion ins Leben gerufen, die den Haiti-Opfern zu Gute kamen: Die Versteigerung von Teilen des Wunderlandes und die Sondervorstellungen „Avatar in 3D“. Bei der Versteigerung hatten Wunderland-Fans die Möglichkeit ein Flugzeug, einen fahrenden LKW, eine Lok, einen Schiff oder einen Berg im Miniatur Wunderland zu ersteigern. Für die Sondervorstellungen „Avatar in 3D“ mieteten wir das Cinemaxx Dammtor,  Saal 1 mit fast 1000 Plätzen. Die gesamten Eintrittsgelder gingen ebenfalls nach Haiti.