Las Vegas

Hauptstraße in Las Vegas

Als größte Stadt im US-Bundesstaat Nevada ist sie vor allem wegen ihrer immensen Anzahl an Kasinos berühmt. Diese Tatsache war es auch, die uns zu der Entscheidung verhalf, im Amerika-Abschnitt Las Vegas und nicht etwa New York oder Hollywood modellbauerisch umzusetzen. In Las Vegas wurden rund 33.000 LEDs verbaut, um all die Lichteffekte zu erzielen, die es auch in der Realität zu bestaunen gibt. Nur diese Stadt benötigt einen kompletten Rechner für die Steuerung der Lichter.

Die Gebäude wurden den Originalen nach empfunden, so dass man z.B. das Casino-Hotel „Luxor“, „MGM“, „Treasure Island“ mit Piratenshow und sinkendem Schiff, sowie „New York“ umringt von der spektakulären Achterbahn bestaunen kann. An dem im Vordergrund stehenden Casino Royal wird deutlich, wofür 5 Elektroniker ein Jahr lang Lötarbeiten verrichten mussten. Allein in diesem kleinen Gebäude wurden sechs Wochen lang nur LEDs verlötet. Von der Menge der feinen Kupferlackdrähte könnten Sie sich bequem eine komplette Socke stricken.

Amerika-Videos
Geschichte des Wunderlandes

Im Juli 2000 besuchte Frederik Braun gemeinsam mit seiner damaligen Freundin und heutigen Frau die Alpenmetropole Zürich.

Zusammen gingen sie im Regen durch entlegene Gassen der Zürcher Innenstadt auf Entdeckungstour. In einer dieser Gassen stießen sie auf einen Modellbahnshop, der Frederik an einen seiner großen Kindheitsträume erinnerte. In den darauf folgenden Stunden reifte in ihm die Idee, seinen vergessen geglaubten Kindheitstraum wahr werden zu lassen. Lesen Sie die komplette Geschichte.