Die Grünen

„Für den grünen Wandel“

Bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN entscheiden die Mitglieder: Aus 58 Schlüsselprojekten des Wahlprogramms haben sie neun Regierungsprioritäten bestimmt. Diese werden wir GRÜNE bei einer Regierungsbeteiligung als Erstes anpacken. Es sind Projekte, die unser Land gerechter, moderner und ökologischer machen werden: 1. 100 Prozent Erneuerbare Energien – für eine faire Energiewende in Bürgerhand | 2. Die Massentierhaltung beenden – ein neues Tierschutzgesetz für artgerechte Haltung | 3. Wirtschaftswachstum ist nicht das Maß der Dinge – neue Indikatoren für Wohlstand und Lebensqualität | 4. Niedriglöhne abschaffen – einen allgemeinen Mindestlohn einführen | 5. Zwei-Klassen-Medizin abschaffen – EINE Bürgerversicherung für alle | 6. Die Finanzmärkte neu ordnen – eine Schuldenbremse für Banken | 7. Keine Rüstungsexporte zu Lasten von Menschenrechten – ein Rüstungsexportgesetz beschließen | 8. Das Betreuungsgeld abschaffen – gute Kita-Plätze besser ausbauen | 9. Rechtsextremismus entschieden entgegentreten – Projekte gegen Rechtsextremismus systematisch fördern. Und was bedeuten diese Prioritäten konkret? Wie sieht das im Alltag aus? Die Antworten verstecken sich in unserem Diorama. Viel Spaß beim Schauen und Entdecken.

Utopia 2013 Die Gruenen Diorama

Energiewende in Bürgerinnenhand

Utopia 2013 Die Gruenen Windrad

Strom aus Wind, Sonne, Wasser und Biomasse, das ist die saubere Zukunft! Unsere Energieversorgung wollen wir bis 2030 nach und nach auf 100 Prozent Erneuerbare Energien umstellen. Den meisten Strom werden kleine Unternehmen, Genossenschaften und Stadtwerke erzeugen. Das ist die Energiewende in Bürgerhand – so machen wir uns fit für die Zukunft.

Lebensqualität

Utopia 2013 Die Gruenen Familienfest

Sagt das Wachstum des Bruttoinlandsproduktes eigentlich etwas über unsere Lebensqualität und unseren Wohlstand aus? - Nein, es rechnet bloß die Menge an Gütern und Dienstleistungen zusammen, die eine Volkswirtschaft hervorbringt. Über die Lebenszufriedenheit verrät das wenig. Wir wollen versuchen, Lebensqualität zu messen,
um die Entwicklung in unserem Land besser zu steuern.

Mindestlohn

Utopia 2013 Die Gruenen Mindestlohnfabrik

Wir fordern einen allgemeinen Mindestlohn von mindestens 8,50 Euro. Die genaue Höhe des Mindestlohns wird von einer Mindestlohnkommission aus Gewerkschaften, Arbeitgeberverbänden sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern festgelegt. Damit sich Arbeit lohnt und Beschäftigte nicht wegen Dumpinglöhnen zusätzliche
staatliche Hilfe benötigen.

Poliklinik

Utopia 2013 Die Gruenen Poliklinik

Heute können die gut Verdienenden sich aus der gesetzlichen in eine private Krankenkasse verabschieden, in der sie Vorzugsbehandlungen erhalten. Das ist unsolidarisch und ungerecht. Unsere Alternative ist die grüne Bürgerversicherung. Sie bezieht alle ein: gesetzlich wie privat Versicherte, Beamte, Selbstständige. So setzen wir der Zwei-
Klassen-Medizin in unserem Gesundheitswesen ein Ende.

Massentierhaltung beenden

Utopia 2013 Die Gruenen Tierhaltung

Das Leiden der Tiere in der Massentierhaltung ist furchtbar, und das viele billige Fleisch kann nur durch massiven Antibiotikaeinsatz erzeugt werden – mit erheblichen Risiken für unser aller Gesundheit. Wir GRÜNE werden das nicht länger hinnehmen. Massentierhaltung darf nicht mehr subventioniert werden und der Antibiotikamissbrauch muss gestoppt werden.

Finanzmärkte regulieren

Utopia 2013 Die Gruenen Muelltonne

Die schlecht regulierten Finanzmärkte haben die Welt in eine historische Finanz- und Wirtschaftskrise gestürzt. Dennoch werden Banken und Hedgefonds noch immer nicht besser kontrolliert. Dazu brauchen wir neben einer Europäischen Bankenunion mit schlagkräftiger Aufsicht und bankenfinanziertem Rettungsfonds eine verbindliche Schuldenbremse für Banken. Wir GRÜNE wollen die Finanzmärkte neu ordnen.

Rassismus bekämpfen

Utopia 2013 Die Gruenen Npd

Rassismus, Intoleranz, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit, Feindlichkeit gegenüber Sinti und Roma, Transphobie und Homophobie – all das sind Erscheinungen der sogenannten gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit. So etwas hat in unserer Gesellschaft nichts zu suchen. Wir stellen uns dem entschieden entgegen. Dafür bauen wir die Förderung von Projekten der Zivilgesellschaft aus.

Kitaplätze ausbauen

Utopia 2013 Die Gruenen Kita

Wir wollen rasch mehr gute Kita-Plätze schaffen. Familien können nur wirklich wählen, wie sie ihre Kinder betreuen, wenn für alle, die das wollen, auch ein Kitaplatz zur Verfügung steht. Wir wollen bundesweite Qualitätsstandards und noch mehr Fachkräfte in den Einrichtungen.