Geheimtipps in und um Hamburg

25.11.2008 um 14:24 Uhr
Alter: 9 Jahr(e)

Der alte Elbtunnel

Ein liebevoll gepflegtes Stück Hamburger Geschichte

Im Jahre 1911 fertig gestellt bildet der alte Elbtunnel die kürzeste Verbindung zwischen den Stadteilen St. Pauli und Steinwerder. Fast vierundzwanzig Meter unter dem Elbspiegel ist der 426,5 Meter lange Doppeltunnel für Fußgänger und Radfahrer gleichermaßen zugänglich wie für Autofahrer. Letztere werden über spezielle Fahrzeugfahrstühle über 24 Meter in die Tiefe gelassen und wieder an die Oberfläche befördert. Vom südlichen Elbufer haben Sie einen spektakulären Blick auf den Hafenrand, den Michel und das Schiff „Rickmer Rickmers“.

Im Jahre 2005 kam der alte Elbtunnel in die Schlagzeilen, als das Miniatur Wunderland hier erfolgreich den Weltrekordversuch der längsten Modelleisenbahn unternahm.

Anfahrt mit der U- oder S-Bahn Station Landungsbrücken, Eingangsgebäude westlich hinter den Landungsbrücken

Öffnungszeiten PKW: Mo-Fr 5.40-20.00 Uhr, Nutzungsentgelt 2 €
Fußgänger und Radfahrer können den Elbtunnel kostenlos und zeitlich unbeschränkt nutzen.


Navigation: Artikel 14 von 14
Abgelegt unter: Geheimtipps

Kommentare (Gast)

schrieb am 02.03.2015 um 21:40 Uhr
Bin heute auf Anweisung meines NAVI durch den alten Elbtunnel gefahren. Ein gigantisches und romantisches Erlebnis zugleich.