Miniatur Wunderland Wochenbericht

19.11.2012 um 12:11 Uhr
Alter: 5 Jahr(e)

Wochenbericht Nr. 629 KW 46

Montag 12. November – Sonntag 18. November 2012

In der letzten Woche gab es ein großes Eröffnungsevent im Miniatur Wunderland, aber bevor wir darauf eingehen, wenden wir uns den restlichen Baustellen und Neuerungen auf der Anlage zu.

Neue Platte für das U-Bahn-Betriebswerk

Im Hamburg-Abschnitt wird weiter an der Fläche für das neue U-Bahn-Betriebswerk gearbeitet. Die neue Grundplatte ist fertig eingebaut, worauf als nächstes die Gleise aufgebaut werden. Die alten Platten des BW's dienen dabei nur als grobe Orientierung für den Neubau.


Kaffeanbeter

Nachdem wir die einzelnen Figuren dieser kleinen Aktion schon im Wochenbericht 627 gezeigt haben, stellen wir heute die gesamte Aktion vor: Hierbei handelt es sich um die Kaffeeanbeter, die zu jeder Tages- und Nachtzeit die Kaffeemaschine vergöttern. Dafür ist hinter der Wand eine Mechanik installiert, die die Figuren in Bewegung setzt.


Eurowings Bombardier CRJ-900

Seit letzter Woche fliegt nun auch Eurowings mit einer Bombardier CRJ-900 regelmäßig den Flughafen Knuffingen an. Die Besonderheit bei diesem Flugzeug liegt in der Größe: Es ist das kleinste Modell, das bisher von Knuffingen aus startet.


Großbaustelle Elbphilharmonie im Hamburg-Abschnitt

Kommen wir nun zu dem Ereignis, das zu einem Großaufgebot von Pressevertretern im Miniatur Wunderland geführt hat. Thema dieses Tages war die Eröffnung unserer Baustelle der Miniatur-Elbphilharmonie und deren Grundsteinlegung.


Großbaustelle Elbphilharmonie

Natürlich gehört zum Beginn solch eines Miniatur-Mammutprojektes eine ordentliche Grundsteinlegung - wenn auch nur im Miniaturformat.


Grundstein für die Mini-Elbphilharmonie

Die Kultursenatorin Professor Barbara Kisseler und der Generalintendanten der originalen Elbphilharmonie Christoph Lieben-Seutter legten einen Taktstock in die dafür vorgesehene Öffnung und verschlossen den Grundstein mit kleinen Steinen.


Einer arbeitet, alle anderen schauen zu

Allerdings gab es nicht nur den Grundstein, sondern auch viele kleine Szenarien auf der Fläche zu sehen, die einen Bezug zum Bau der originalen Elbphilharmonie haben. Einige sollte man allerdings mit einem Augenzwinkern betrachten. Wie zum Beispiel ...


Warteschlange vor dem einzigen Klo

... die Warteschlange vor dem Klo oder ...


Einsatz modernster Baumaschinen

... der Einsatz modernster Baumaschinen.


Einsatz modernster Baumaterialien

Natürlich wird auch auf dieser Baustelle modernstes Baumaterial eingesetzt und ...


Druckprüfung mit Elefanten

... ausgeklügelte Messverfahren zur Überprüfung der Druckfestigkeit der Betonpfähle angewendet.


Grundfläche der Elbphilharmonie und der Hafencity

Für unser Architekten- und Modellbau-Team wird nicht nur der Bau der Elbphilharmonie kompliziert, sondern auch der Bau eines Teils der HafenCity. Mal schauen, was uns da noch so an Überraschungen und Stress da erwartet.


Angler an der Großbaustelle

Wenigstens kann man zur Entspannung direkt an der Baustelle ein wenig angeln gehen :-)


Dankeschön an Christoph Köhler

Zum Schluss noch ein kleiner Auftrag des Modellbaus an die Redaktion des Wochenberichtes :-)



Navigation: Artikel 46 von 52
Abgelegt unter: WB 2012

Kommentare (Gast)

schrieb am 19.11.2012 um 13:32 Uhr
wieder einmal sehr gelungen!!!!!!

schrieb am 19.11.2012 um 15:32 Uhr
Das Bauschild ist klasse.
Lest mal genau

schrieb am 19.11.2012 um 18:59 Uhr
Wenn das die Bauaufsicht sieht!
Der Ochse hat zwar noch einen Schutzhelm, aber der Elefant nicht. Wenn das keinen Ärger gibt ;-)

Mal wieder ein klasse Wochenbericht.

schrieb am 19.11.2012 um 19:01 Uhr
Im 7 Bild arbeitet KEINER, die suchen nur die vollen Bierflaschen.

schrieb am 19.11.2012 um 19:11 Uhr
Na hoffentlich werden die Baukosten (die, was es zum Schluss kostet ;-) ) nicht auf die Eintrittspreise umgelegt.

schrieb am 19.11.2012 um 19:13 Uhr
Der Elefant sollte wenigstens Sicherheitsschuhe tragen :-)
Ansonsten wie immer: toller Bericht

schrieb am 19.11.2012 um 21:39 Uhr
Ein sehr anmühsanter Wochenbericht! Es macht einfach immer wieder spaß und Freude Eure Berichte zu lesen. Ich wünsch euch viel Glück das beim bau der Elbphilharmonie alles gut geht!!!!

Viele Grüße euer Norman :)

schrieb am 20.11.2012 um 01:50 Uhr
Gott sei Dank tehen au meinen Baustellen andere Schilder.
Aber das, was der General-Übernehmer alles in den Snd setzt brauchst schon mehr als einen Elefanten, um die Druck-
festigkeit nachzuprüfen.

Viel Spaß.
W.

schrieb am 20.11.2012 um 17:34 Uhr
Der Wochenbericht ist wieder prima - und es sit besonders erwähnenswert - auch ein Artikel im "Spiegel" (Ausgabe 47 vom 19.11.2012) würdigt dieses Bauvorhaben gebührend! Herzlichen Glückwunsch und weiterhin gutes Gelingen dem außerordentlci begabtem Team! Mit hochachtungsvollem Gruß aus Stuttgart.
E. Bo.

schrieb am 20.11.2012 um 23:24 Uhr
Voll im Trend die Baustelle, denn sie ist total ökonomisch. Und die Aufzüge sind dann von der Firma "Rauf und Runter", oder?. Weiter so.
Servus aus Wien