Gebäudebau

So werden Sie zum Häuslebauer im Miniaturformat.

Benötigtes Werkzeug und Material:

Content Bauphase Gebaeude 1

Seitenschneider, Cuttermesser, Schleifpapier, Uhu, Farbe, Pinsel, Schere, ein beliebiger Hausbausatz

Bauteile bearbeiten

Content Bauphase Gebaeude 2

Die Seitenwände werden mit dem Seitenschneider aus der Spritzgussform herausgetrennt und die Trennstellen abgeschmirgelt. Manche Teile belässt man besser am Spritzling zum Bemalen, besonders kleine Teile. Dann bleiben die Finger sauber.

Verkleben

Content Bauphase Gebaeude 3

Die Seitenwände werden nun unter Druck aneinander geklebt. Fertig ist der Rohbau!

Bemalen und Fenster

Nun kann der Rohbau mit einer beliebigen Abtönfarbe angemalt werden. Eventuell muss der Vorgang wiederholt werden. Vorsicht, die Klebeflächen unbedingt frei von Farbe halten, nötigenfalls nachschmirgeln oder mit dem Cutter abschaben.
Nach gutem Trocknen kann man die Fensterrahmen und Plexiglasscheiben einkleben.

Schwärzen

Content Bauphase Gebaeude 4

Soll das Gebäude beleuchtet werden, ist es sinnvoll, das Haus von innen mit Abtönfarbe zu schwärzen (Vorsicht: Fenster!) Besonders die Fugen in den Ecken sollten lichtdicht werden. Und normalerweise brennt nicht im ganzen Haus das Licht. Also ruhig ein paar Fenster mit schwarz zumalen.

Witterungsspuren

Content Bauphase Gebaeude 5

Das Gebäude ist erstmal fertig, nun soll es aber noch Witterungsspuren bekommen. Um Verwitterungsspuren herzustellen, benötigen Sie ein Glas Wasser, einen Tropfen Spülmittel und einen Tropfen schwarze Farbe. Das Gemisch wird mit einem weichen Pinsel gleichmäßig auf den Boden oder die Wände aufgetragen. (Vorsicht: Lecknasen!) Am besten immer von oben nach unten arbeiten, so wie das Regenwasser in natura auch fließt. Dann sammelt sich der Schmutz von alleine an den richtigen Stellen.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Alterung aus der Modellbau Wiki.

Hinweis

Dieser Artikel basiert auf dem Modellbau-Wiki und wird extern bearbeitet. Wir sind bemüht, immer für einen sauberen Inhalt zu sorgen, können aber kurzfristige Störungen nicht gänzlich ausschließen.