Knopfdruckaktionen

Fragt man Besucher, was ihnen am Wunderland besonders gefällt, so erhält man sehr oft die Antwort: „Die Knopfdruckaktionen“. Denn im Miniatur Wunderland kann man als Besucher an vielen Stellen die Aktionen auf der Anlage selbst steuern!

Dafür sind am Geländer rund um die Anlage 203 Druckknöpfe angebracht, welche jeweils eine Szene zum Leben erwecken. Das können Details sein wie die „Killerschranke“ im Parkhaus, die wenig zimperlich durchfahrende Autos vermöbelt oder ein Space-Shuttle-Start. Besonders beliebt bei unseren kleineren Besuchern ist die Produktion in der Schokoladenfabrik. Selbst die Elbphilharmonie öffnet sich auf Knopfdruck und erlaubt einen Blick auf ein laufendes Konzert der animierten Philharmoniker.

Doch ist der sichtbare Teil auf der Anlage oft nur „die Spitze des Eisbergs“. Selbst kleine bewegte Szenen benötigen eine ausgetüftelte Mechanik, welche unter der Anlage Platz finden muss und für technisch Interessierte mindestens genauso interessant ist wie die eigentliche Szene selbst. Einige ausgewählte Aktionen wollen wir hier deshalb im Detail vorstellen und erklären.