Montag, 26.03. - Sonntag, 01.04.2018

Allen Wunderländern, die Ostern arbeiten mussten, hat der Osterhase ein Schokihäschen gebracht. Hier seht ihr die Hasenparade für die Tour Guides.

Wunderländer wären nicht Wunderländer, wenn sie nicht irgendwelchen „Quatsch“ machen. So hat die Frühschicht des Leitstandes, die Osterhasen der Spätschicht, auf der Anlage versteckt. Einen haben wir beim Bergsteigen entdeckt…

…und einen anderen in Las Vegas.

Selbst unser Michel hatte zu Ostern goldenen Besuch bekommen.

Gaston befestigt hier die Unterkonstruktion am Dach der Röhre der Bergstation der Seilbahn. Daran wird sich, im Winkel leicht verdreht, das runde Aussichtscafé anschließen.

Wolfgang hat sich von der Männergrippe erholt und war letzte Woche im trockenen Hamburg unterwegs. Dort wird weiter die Straßenbahnstrecke erneuert.  Für das geschotterte Gleisbett schneidet er hier Trittschalldämmung zu.

Die Trittschalldämmung wird nicht als Dämmmaterial eingesetzt, sondern als Unterkonstruktion der Gleise, um auf die gleiche Höhe mit dem Gleisbett aus Polystyrol zu kommen.

Beide Gleisbettungen aneinandergesteckt, sieht sicher ein wenig komisch aus, wird aber in der Realität so gemacht. Dort, wo die Fahrzeuge über die Gleise fahren, sind diese in Beton gebettet, sonst traditionell in Schotter.

Während Wolfgang an der Straßenbahnstrecke arbeitet, beantwortet er immer geduldig die Fragen unserer Gäste.

Unsere thematischen Züge haben letzte Woche Verstärkung bekommen. Der Fußball-WM-Zug wurde von Gitta aktualisiert und überarbeitet. Ein Wagon fehlt dabei noch: der Finalwagon. Zum einen müssen wir noch die neuen Trikots nähen, zum anderen sind wir uns noch nicht 100-prozentig sicher, wer Gegner der Deutschen im Finale wird.

Hier haben wir Frederik, Gerrit und Gerhard bei einer Besprechung „erwischt“. Vermutlich wird gerade der neue Abschnitt Monaco besprochen, aber wie gesagt, das können wir nur mutmaßen.

Wir wünschen Euch eine frühlingshafte Woche!