Montag, 18.09. - Sonntag, 24.09.2017

Wb 00 Kw 38 2017 Nr882

Liebe Wochenberichtleser, die Redaktion des Wochenberichtes entschuldigt sich vielmals für die Verspätung dieser Ausgabe!

Wb 01 Kw 38 2017 Nr882

Morgens halb sieben im Wunderland:

...wird Knuffingen einem Wellnessprogramm unterzogen. Ein Schlagloch an der stadtbekannten Jettankstelle muss verspachtelt werden. Damit alles wieder schön ist, bevor die Gäste kommen, wird der Schnellpuster eingesetzt.

Wb 02 Kw 38 2017 Nr882

Morgens halb sieben im Wunderland:

Axel schäumt gerade die Strasse am Schloss Löwenstein ein, damit die Feuerwehr besser zu ihren Einsätzen kommt. In letzter Zeit wurde sich doch immer häufiger über die Pünktlichkeit beschwert und das wollte man natürlich nicht auf sich sitzen lassen.

Wb 03 Kw 38 2017 Nr882

Diesen, eher ungewohnten, Anblick, hatte man letzte Woche in der Elektronikabteilung. Das Aufräumen des Lagers wurde wieder und wieder verschoben, bis es irgendwann einfach sein musste.

Wb 04 Kw 38 2017 Nr882

Jenny hat ihr „Parkhaus der Hölle“ endlich fertig bekommen und positionierte es wieder an den Terminal am Knuffingen Airport.

Wb 05 Kw 38 2017 Nr882

Es passiert selten, aber es passiert. Ein defekter Aku hat leider einen Totalschaden an der Ladestation am Knuffingen Airport verursacht. Der Ersatzwagen steht bereits in den Startlöchern und wartet nur noch auf die Abnahme durch den TÜV.

Wb 06 Kw 38 2017 Nr882

Von der Hunderwasserkirche gibt es wieder etwas Neues zu berichten. Gaston hat die Grundplatte begrünt, Wege angelegt und die Tore der großen Religionen und Kulturen in die Landschaft integriert.

Wb 07 Kw 38 2017 Nr882

In der Elektronikabteilung haben wir erstmal in der Geschichte des Wunderlandes 2 Auszubildende. Hier sehen wir Tatjana, die gerade eine Testplatte verdrahtet. Diese soll dann Rückmeldemodule und Weichendecoder schalten.

Wb 08 Kw 38 2017 Nr882

Auch der Transrapid muss mal aufgeladen werden. Wenn dann aber die Ladestation defekt ist, muss sich Arne etwas einfallen lassen.

Wb 09 Kw 38 2017 Nr882

Das Dach für den Dogenpalast passt nicht zu 100%. Nico, der das Gebäude gezeichnet hat, untersucht gerade, wo der Fehler liegen könnte. Denn was nicht passt, muss passend gemacht werden.

Wb 10 Kw 38 2017 Nr882

Während sich Nico um das Dach kümmert, arbeitet Fatih weiter an den Details.

Wb 11 Kw 38 2017 Nr882

Unser Helene Fischer Stadion wird gerade von Sönke und Sven abgebaut, damit es in die Barclaycard Area umziehen kann.

Wb 12 Kw 38 2017 Nr882

Christian und Leo verstauen hier gerade das Dach des Stadions in, extra dafür hergestellte, Boxen.

Wb 13 Kw 38 2017 Nr882

Bevor unsere Minihelene wieder auf die Bühne kann, kontrollieren Jenny und Kenny nochmal alle Anschlüsse. Dann kann der Umzugsdienst sich auf den Weg zur Arena machen, wo Helene Fischer für 5 Konzerte die Hansestadt rocken wird.

Wir wünschen allen eine schöne Woche!