Montag, 30.01. - Sonntag, 05.02.2017

Wb 01 2017 Nr849

Heute im Montagsbericht: Die Millionenwoche im Wunderland!

Viele haben es mitbekommen: Letzte Woche gab es einen ganz besonderen Moment zu feiern: 1.000.000 Starts und Landungen am Knuffingen Airport. Zu diesem Anlass haben wir unser bisher aufwändigstes Facebook-Live-Event veranstaltet, mit Live-Bildregie und mehreren Kameras.

Wb 02 2017 Nr849

Nach der Jubiläumslandung sorgten Dutzende Konfettikanonen für eine ganz besondere Flughafen-Deko. Danke an cupofcoffee für die Fotos!

Wb 03 2017 Nr849

Im Anschluss musste die goldene Herrlichkeit leider wieder weichen, weil so kein Flugbetrieb möglich war (tatsächlich wurde kurz bevor die Konfettikanonen knallten, der Not-Stopp des Flughafens ausgelöst, um alle Fahr- und Flugzeuge zu stoppen). Unter Aufbietung aller Wunderländer Staubsauger und Staubsaugerinnen war nach einer Stunde nichts mehr davon zu sehen.

Wb 04 2017 Nr849

Die gigantische Neubegrünung des vorderen Amerikateils macht auch sichtbare Fortschritte. Durch die Mammutbäume entsteht in diesem bislang eher „leeren“ Bereich ein ganz neuer Blickfang. Darunter die schon fertig begipste neue Zugangsklappe.

Wb 05 2017 Nr849

Viele haben gefragt, was denn mit der Münzmechanik unter dem Trevibrunnen sei. Wir sind deshalb investigativ in die Technikwerkstatt gezogen und haben knallhart recherchiert. So haben wir erfahren, dass sie dem Dauerbetrieb noch nicht gewachsen war. Deshalb wurde sie vor Weihnachten wieder aus der Anlage entfernt.

Wb 06 2017 Nr849

Während man über Verbesserungen nachdachte, wurde immer klarer, dass es einen ganz neuen Ansatz braucht. Dieser entsteht gerade bei Arne. Künftig wird das Thema – bei einem Brunnen ganz passend – Hydroenergie sein. Doch zunächst bläst ein Ventilator eingeworfene Scheine zur Seite. Münzen fallen auf die hier sichtbare Fläche unter dem Plexiglaseinwurf und werden von dem mechanischen Schieber entweder links oder rechts weg geschoben. Fällt die Münze nach hinten, rollt sie über den Viadukt.

Wb 07 2017 Nr849

Das Wasser aus dem Brunnen (genauso echtes Wasser) erreicht über das hier sichtbare Rohr die Turbine des Generators. Dieser versorgt einen kleinen Kran und die Wasserpumpe im Hintergrund, welche den Trevibrunnen darüber wieder mit Wasser versorgt, wodurch ein geschlossenes System entsteht.

Wb 08 2017 Nr849

Der restaurierte Michel steht direkt nebenan und bekommt eine komplett neue Beleuchtung mittels der letzten Generation unserer Softboxen. Um die Wartung zu erleichtern, entsteht in den nächsten Tagen direkt neben dem Michel noch eine weitere neue Zugangsklappe.

Wb 09 2017 Nr849

Wie letzte Woche schon gezeigt, wurde die AIDA für die Tests der neuen Schiffsortung provisorisch mit den notwendigen Infrarot-LEDs ausgestattet. Hinten werde diese auf den Radarkuppeln untergebracht.

Wb 10 2017 Nr849

Miniaturbeleuchtungs-Profi Leo verbaut diese nun etwas unauffälliger in den kleinen Kuppeln. Am Ende kommt noch eine dünne Farbschicht darüber, sodass die LEDs kaum noch auffallen sollten.

Wb 11 2017 Nr849

Es ist ja kein Geheimnis mehr, dass wir für den Monaco-Abschnitt an einer Formel-1-Strecke arbeiten. Auf dem Chassis des ersten Autos, einer Spezialanfertigung aus leichtem Kunststoff, trocknet in Jens‘ Schrauberwerkstatt gerade die aufwändige Lackierung. Gaaaanz vorsichtig durften wir trotzdem schon ein erstes Foto davon schießen. Wir wünschen eine flotte Woche!