Montag, 27.06. - Sonntag, 03.07.2016

Irgendwie wollten wir uns im Wochenbericht nicht mit der EM beschäftigen, aber nach dem Zusammentreffen am Samstag...

Wb 01 Kw 26 2016 Nr 818

Am Wochenende werden in beiden Ländern sicherlich die Antennen geglüht haben und jede Nation ihre Mannschaft angefeuert haben.

Wb 02 Kw 26 2016 Nr 818

Aber bei unserem Wetter, wären sicherlich viele lieber auf einer italienischen Dachterrasse gewesen.

Wb 03 Kw 26 2016 Nr 818

Letzte Woche ist ein wichtiger Meilenstein beim Bau des Italien-Abschnittes erreicht worden. Die Begrünung der gesamten Anlage ist nun abgeschlossen.

Wb 04 Kw 26 2016 Nr 818

In gesamten Bereich ist nun der großflächige Einsatz von Beflockungsmaterial beendet.

Wb 05 Kw 26 2016 Nr 818

Das bedeutet aber nicht, dass wir uns jetzt ausschließlich auf den Bau von Gebäuden konzentrieren können, denn es fehlt noch so einiges an Bäumen und Pflanzen, die noch zusätzlich eingesetzt werden müssen.

Wb 06 Kw 26 2016 Nr 818

Unter anderem müssen noch die unterschiedlichen Gebäude für den Rom Abschnitt mit einigen Dachgärten versehen werden.

Wb 07 Kw 26 2016 Nr 818

Auf der anderen Seite des Bauabschnittes nimmt der Bereich Ligurien immer mehr Form an.

Wb 08 Kw 26 2016 Nr 818

Nachdem die Begrünung mittels Elektrostat und Beflockung abgeschlossen ist, darf die Elektrik jetzt in den Abschnitt eingebaut und in Betrieb genommen werden. Durch die Hochspannung des Elektrostats wäre die Gefahr sonst zu groß gewesen, dass unzählige elektrische Bauteile kaputt gegangen wären.

Wb 09 Kw 26 2016 Nr 818

Jetzt können wir die vielen kleinen Gimmicks in Betrieb nehmen und die Ansteuerung programmieren.

Wb 10 Kw 26 2016 Nr 818

Während auf dem Vesuv die Arbeiten ein wenig ruhen, geht es unterhalb des Vulkans an die Lichtsteuerung und die Steuerung der Lichteffekte für den Vesuv. Alexander baut dafür gerade unsere neuen MiwulaLight Module ein.

Wb 11 Kw 26 2016 Nr 818

Dabei handelt es sich um eine weiterentwickelte Schaltung und Programmierung, um den gestiegenen Ansprüchen gerecht zu werden. Insgesamt werde unter dem Vesuv 18 Karten á 24 Kanäle eingebaut. Daraus ergibt sich eine Gesamtzahl von 432 I/O Kanäle, die einzig und alleine dafür benutzt werden, den Vulkanausbruch so realistisch wie möglich nachzubilden. Man darf also gespannt sein. Allerdings muss Alex vorher noch ein paar Kabel ver- und auflegen. Bis nächste Woche.