Montag, 09.02. - Sonntag, 15.02.2015

In dieser Woche haben wir wieder ein paar mehr Fotos gemacht, denn es gibt eine Menge zu sehen.

In der Modellbauabteilung werden weiter Modelle für den neuen Italien-Abschnitt aufgebaut. Bei diesem Gebäude handelt es sich um einen großen Gebäudekomplex, der noch durch weitere Modelle ergänzt wird.

Obwohl das Modell noch nicht komplett fertig ist, kann man schon die Details erkennen, wie zum Beispiel die Fensterrahmen und Ornamente. Diese werden schon bei der Anfertigung durch die CNC Fräse mit angefertigt. Das was allerdings eine CNC Fräse nicht kann, ist das Ganze jetzt noch mit Leben zu füllen, was nun unsere Modellbauer übernehmen.

Gaston darf weiterhin seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen und Brücken bzw. in diesem Fall Viadukte nebst Stützmauer bauen.

Auch bei diesem Modell achtet Gaston natürlich auf viele kleinen Details, die er dann mit einbaut.

Im Bereich Rom ist Judith derzeit dabei die Trassen für Straßen und Gleise aufzubauen. Allerdings kommt hier die relativ hohe Dichte an Gleisen erschwerend hinzu.

Hier wird es sicherlich nötig sein noch ein paar Brücken einzubauen.

Die Gleistrassen im Bereich Venedig sind fertig angepasst und die Verblendungen eingebaut.

Apropos Trassen: Zurzeit sind auch unsere Elektriker im Italien-Abschnitt zu finden, denn sie bauen ihre Stromtrasse ein. Hierbei wird ein Kabelkanal direkt in der Anlage verbaut, sodass die Verkabelung von 230V und Niederspannung sauber getrennt werden kann.

Was so ein bisschen Begrünung der Anlage ausmacht, sieht man derzeit im Bereich Vesuv sehr schön. Hier ein Foto vor der Begrünung...

... und danach.

Durch die Begrünung sind die Strukturen viel besser heraus gearbeitet und es entsteht eine viel natürlichere Optik.

In der letzten Woche wurde damit begonnen die Lokwerkstatt am Leitstand umzubauen. Aufgrund der Größe der Anlage und der Anzahl der fahrenden Züge ist es nötig geworden zusätzliche Arbeitsfläche und Lagermöglichkeit für Ersatzteile zu schaffen.

Zusätzlich werden die im ganzen Haus verteilten Arbeitsplätze, die mit der Wartung und Reparatur des rollenden Materials zu tun haben, auf dieser Fläche zusammengefasst.