Montag, 18.08. - Sonntag, 24.08.2014

Montagmorgen und an ein dynamische Arbeiten ist noch nicht zu denken? Dann hat Joachim für euch das richtige Mittel.

Kaffee, das Mittel der Wahl, wenn es darum geht müde Techniker wieder munter zu machen, denn als nächstes steht ein größerer Einbau an.

Der Hauptbahnhof in Rom ist fertig verkabelt und wartet nun darauf eingebaut und an die elektrische Steuerung angeschlossen zu werden.

Schaut man zur Zeit in unsere Werkstätten, sieht man überall neue Modelle entstehen. Für die Technikinteressierten wird sicherlich dieser Monorail Prototyp sein. Vielleicht ein weiteres Modell für den Italien-Abschnitt.

In der Modellbau-Werkstatt entstehen weitere Modelle, wie zum Beispiel von der Kirche Cattolica di stilo oder...

... Weinreben für Italien. Bei beiden Modellen ist viel Handarbeit gefragt, da es so etwas auf dem Markt nicht zu kaufen gibt. Im Gegensatz zu dem Modell von Cattolica di stilo stellt sich bei den Weinreben noch ein viel größeres Problem, da diese für ein Fläche von 3-4 Quadratmetern gefertigt werden müssen.

Im Abschnitt Rom ist man auch gerade dabei die Leonische Mauer, die den Vatikan umfasst, aufzubauen.

Wo in der letzten Woche noch weißer Gips strahlte, sieht es in dieser Woche schon ein wenig farbiger aus.

Stück für Stück entstehen so unsere größten Berge im Italien-Abschnitt.

Auch im Bereich Alberobello wird weiter an der Geländestruktur gearbeitet. Für einen ersten optischen Test stehen einige der Trulli Häuser auf der Anlage.