Montag, 21.04. - Sonntag, 27.04.2014

Ein sonniges Wochenende liegt hinter uns und man möchte eigentlich lieber zuhause bleiben und nicht zur Arbeit gehen. Aber irgendetwas treibt einen doch wieder in das Miniatur Wunderland. Ist es vielleicht der Italien-Abschnitt, der sich von Woche zu Woche verändert?

Wb 01 Kw 17 Nr 704

Am Fuße des Vesuv ist damit begonnen worden, einzelne Platten einzusetzen. Darauf werden später Modelle stehen, von denen eines bereits fast fertig ist, das diesen Bereich überspannen wird.

Wb 02 Kw 17 Nr 704

Dieses Viadukt soll später in dem vorher gezeigten Bereich stehen.

Wb 03 Kw 17 Nr 704

Wie bei eigentlich allen Modellen auf unserer Anlage ist auch hier wieder bis ins kleinste Detail gearbeitet worden.

Wb 04 Kw 17 Nr 704

Der Bewuchs des Modells wird allerdings erst aufgebracht, wenn dieses fest in die Anlage integriert wurde.

Wb 05 Kw 17 Nr 704

An dem Gleiswendel wird weiterhin gearbeitet. Im Vordergrund sind die vorgefertigten Gleistrassen zu sehen, die nach und nach eingebaut werden wenn die Gleise auf den darunter liegenden Trassen verlegt worden sind.

Wb 06 Kw 17 Nr 704

Im Bereich der Bahntechnik wird derzeit alles für den elektrischen Anschluss der Gleise im Italien-Abschnitt vorbereitet. Als erstes benötigt man für den Betrieb der Loks Spannung bzw. Strom. Dieser wird über so genannte Booster zur Verfügung gestellt, die nicht nur die nötige Betriebsspannung sondern auch die digitalen Steuersignale für die Loks auf das Gleis übertragen. Für den leichteren Austausch haben wir einfache Regale gebaut, darin sind die Booster untergebracht und können im Fall eines Fehlers schnell ausgetauscht werden.

Wb 07 Kw 17 Nr 704

Für die digitale Steuerung der Anlage benötigen wir zusätzlich Schaltmodule und Rückmeldungen, die auf solchen drehbaren Tellern an der Anlagenkante installiert werden. Dadurch ist ein schneller Service im Falle eines Fehlers möglich, denn man kommt direkt und ohne Verrenkungen an die Module heran.

Wb 08 Kw 17 Nr 704

Zusätzlich werden die Teller vorverdrahtet und mittels Klemmleisten mit den Kabeln der Anlage verbunden. Dadurch sinkt die Fehlerquote bei der Installation und man kann die Kabelbäume aus der Anlage leichter verlegen.

Wb 09 Kw 17 Nr 704

Neben den vielen unterschiedlichen Arbeiten für den neuen Italien-Abschnitt, werden auch Teile für die bestehenden Abschnitte gebaut. In diesem Fall werden neue Waggons für die Kiruna Erzbahn ein wenig gestylt, denn der ursprüngliche Plastikcharme würde nicht wirklich zum Thema passen.

Wb 10 Kw 17 Nr 704

Die Waggons wurden also mit Farbe so richtig eingesaut und dann ...

Wb 11 Kw 17 Nr 704

...in einem speziellen Verfahren mit der passenden Patina versehen. Wie das Endergebnis aussieht, zeigen wir Ihnen in der nächsten Woche.