Montag, 17.03. - Sonntag, 23.03.2014

Neben den Arbeiten am Italien Abschnitt wurde in der letzten Woche auch sehr viel mit neuen Techniken experimentiert.

Wb 01 Kw 12 Nr 699


Weitere Gleise wurden im Bereich Vesuv verlegt, aber damit der Vulkannachbau auch wirklich ausbrechen kann, betreiben wir gerade in unserer Werkstatt ein wenig Forschungsarbeit.

Wb 02 Kw 12 Nr 699

Stephan hat gerade das Vergnügen ein paar Versuche mit flüssigem Sand zu machen, den wir vielleicht als Lava am Vesuv einsetzen können. Damit er aber nicht die ganze Zeit das Material per Hand nach oben transportieren muss...

Wb 03 Kw 12 Nr 699

...wird noch an einer Mechanik gearbeitet, die dieses übernimmt.

Wb 04 Kw 12 Nr 699


Im Italien-Abschnitt wurde in der letzten Woche der Schattenbahnhof Nummer drei in das Gestell eingesetzt und weitere Verstrebungen eingeschweißt, um den vierten Schattenbahnhof einsetzen zu können.

Wb 05 Kw 12 Nr 699

Um die Schattenbahnhöfe einbauen zu können, mussten allerdings die Spanten wieder abgebaut werden.

Wb 06 Kw 12 Nr 699

Im Bereich Rom bauen die Kollegen aus dem Modellbaubereich an der Straßenbahnanlage. Jedenfalls liegt dafür schon der Plan auf der Anlage, um die spätere Trassenführung zu übertragen.

Wb 07 Kw 12 Nr 699

Im unterirdischen Bereich wurde in der letzten Woche die Kehrschleife für die Straßenbahn eingebaut, so dass hier die Oberfläche wieder geschlossen werden kann.

Wb 08 Kw 12 Nr 699

Wer in den letzten Wochen mal in den Knuffingen-Abschnitt geschaut hat, könnte ein wenig verwundert über die sonderbaren Geräte sein, die an der Decke hängen.

Wb 09 Kw 12 Nr 699

Das sind LED Leuchten, die wir derzeit für die Beleuchtung der Anlage testen, um herauszufinden, ob wir von den Leuchtstoffröhren auf die neuste LEDTechnik umsteigen können.

Wb 10 Kw 12 Nr 699

Bei den Tests versuchen wir herauszufinden, ob die LED leistungsstark genug sind um die Anlage zu beleuchten und ob wir eine natürliche Beleuchtung der Fläche hin bekommen. Neben den rein weißen LEDs setzen wir auch RGB LEDs ein, die dann auch gleichzeitig den Tag-Nacht-Übergang übernehmen würden.