Montag, 20.01. - Sonntag, 26.01.2014

So langsam kommt der Winter in Hamburg an und scheint Einfluss auf unsere Modellbauer zu nehmen.

Wb 01 Kw 04 Nr 691


Wenn man sich zur Zeit die Wasserflächen im Knuffingen-Abschnitt anschaut, könnte man meinen, dass die Wetterlage in Hamburg auf die Modellbauer ein wenig abfärbt. Eine zugefrorene Wasserfläche wird es aber nicht geben, sondern die Spachtelmasse dient dazu, die Grundfläche des Sees dicht und eben zu gestalten.

Wb 02 Kw 04 Nr 691

Neben den Renovierungen an der bestehenden Anlage, wird natürlich vieles für den neuen Italien-Abschnitt gebaut. In der Werkstatt entsteht zur Zeit ein Teil eines Schattenbahnhofes. Hier wird in Modulbauweise gearbeitet, da der Schattenbahnhof nicht im Stück eingebaut werden kann.

Wb 03 Kw 04 Nr 691

Um allerdings eine Modelllandschaft bauen zu können, muss als erstes der Tisch stehen. Dafür haben wir zwei unterschiedliche Bauweisen: Zum einen die klassische Holzspanten-Bauweise und für besonders schwere Landschaften ein...

Wb 04 Kw 04 Nr 691

... Metallgestell.

Wb 05 Kw 04 Nr 691

Solche Metallgestelle haben den Vorteil, dass man mit relativ wenig Material eine stabile Basis bauen kann, die viel Gewicht aufnimmt. Dieses Gestell wird später den Berg tragen, den wir in Richtung Schweiz bauen werden.

Wb 06 Kw 04 Nr 691

Um auf die Tische eine Landschaft oder Stadt bauen zu können, muss man die Lücken im Tisch irgendwie füllen. Für den Bereich Rom haben wir uns entscheiden mit gefrästen Grundplatten zu arbeiten, da es hier wirklich auf den Millimeter ankommt, um alle geplanten Gebäude aufbauen zu können.

Wb 07 Kw 04 Nr 691

In den letzten Wochen haben wir Ihnen schon ein paar Mal diesen Durchbruch im Italien-Abschnitt gezeigt. Da ging es immer um die beiden Rohre unterhalb der großen Öffnung. In diese Öffnung wird in den nächsten Tagen ...

Wb 08 Kw 04 Nr 691

... diese gut verpackte Glasscheibe eingebaut, um Ihnen einen freien Blick über den gesamten Abschnitt zu ermöglichen.

Wb 09 Kw 04 Nr 691

Vor Wochen haben wir Ihnen dieses Gerät schon einmal vorgestellt. Es ist ein Defibrillator, der im Falle einer Ersten Hilfe Leben retten kann. Da viele noch Berührungsängste mit solchen Geräten haben, kam uns die Idee ein paar weitere Informationen aufzuhängen, die es leichter machen diese Geräte einzusetzen, denn sie können wirklich Leben retten.