Montag, 9. Dezember 2013 - Sonntag, 15. Dezember 2013

Mann war das gestern eine Weihnachtsfeier! :) Deshalb auch erst heute der neue Wochenbericht.

Wb 01 Kw 50 2013 Nr 685

Fangen wir mal mit einigen Projekten an, die uns seit Wochen - wenn nicht sogar Monaten begleiten. Wo vor 4 Wochen noch ein sattes Grün erstrahlte, haben sich jetzt noch weitere Farben dazu gemischt.

Wb 02 Kw 50 2013 Nr 685

Nachdem im letzten Jahr die Bahnsteighalle des kleinen Berliner Tors nebst Bahnsteigen komplett erneuert wurde, wird jetzt auch der Bereich darunter modernisiert. Hier werden neue Bahnsteige plus Details eingebaut, die leichter zu warten sind und im Falle eines Ausfalls der Beleuchtung schneller repariert werden können. Mehr dazu im nächsten Wochenbericht.

Wb 03 Kw 50 2013 Nr 685

Das U-Bahn Betriebswerk unterhalb des Hamburger Bahnhofs ist nun wieder in Betrieb. An den Figuren und Details wird allerdings noch gearbeitet.

Wb 04 Kw 50 2013 Nr 685

Kommen wir nun zum aktuellen Bauabschnitt. Im Bereich des zukünftigen Italien Abschnittes stehen gerade sehr viele Pappkartons auf der Anlage.

Wb 05 Kw 50 2013 Nr 685

Schaut man allerdings genauer hin, stehen da keine ordinären Pappkartons in Standardgrößen herum, sondern Pappmodelle der zukünftigen Modelle.

Wb 06 Kw 50 2013 Nr 685

Damit wird überprüft ob die Proportionen stimmen und ob die Modelle zueinander passen. Dieser Aufwand lohnt sich, denn jedes Modell ist eine Einzelanfertigung und nichts ist schlimmer, als ein fertiges Modell komplett umzubauen oder weg zu lassen.

Wb 07 Kw 50 2013 Nr 685

Da der Italien Abschnitt direkt an die Schweiz anschließt, liegt es nahe, dass dort auch ein paar Berge stehen müssen, um einen nahtlosen Übergang zu schaffen. Man sieht zwar bisher noch keine, die Konturen kann man aber anhand der blauen Klebestreifen erkennen.

Wb 08 Kw 50 2013 Nr 685

Wenn hier klar ist ob die angedachten Konturen und Größen passen, wird ein Stahlgestell angefertigt auf dem das Gewicht der Berge und der Schattenbahnhöfe ruht.

Wb 09 Kw 50 2013 Nr 685

Für den neuen Italien-Abschnitt gibt es auch ganz neue technische Ideen mit denen sich gerade ein Teil der Entwicklungsabteilung beschäftigt. Der Arbeitsplatz läuft deshalb unter dem Begriff "kreatives Chaos". Denn nicht nur neue Technik soll entwickelt, sondern auch bestehende erweitert oder verbessert werden. Schauen wir mal, was am Ende wirklich zu realisieren ist.