Montag, 28. Oktober 2013 - 3. November 2013

Irgendwie wird das Hamburger Wetter nicht besser, zum Glück haben wir es Wunderland trocken und genügend warme Getränke. Bei so einem Getränk muss es dann auch zu dem folgenden Missverständnis gekommen sein.

Wb 01 Kw 44 2013 Nr 679

Es ging in dem Gespräch um das Dach der Elbphilharmonie. Der Kollege hatte daraus wohl verstanden: "da sind ganz viele Paletten auf dem Dach" und sogleich wurde damit begonnen, das Dach dementsprechend auszustatten.

Wb 02 Kw 44 2013 Nr 679

Zum Glück wurde noch rechtzeitig dieses Missverständnis aufgeklärt, denn es sollten nicht Paletten sondern Pailletten auf das Dach.

Wb 03 Kw 44 2013 Nr 679

Nicht nur am Dach sondern auch an der Inneneinrichtung der Elbphilharmonie wird gearbeitet. Da der echte Konzertsaal noch nicht fertig ist wird das kleine Testmodell weiterhin genutzt. Jetzt ist es aber fertig lackiert und...

Wb 04 Kw 44 2013 Nr 679

...mit Gästen ausgestattet.

Wb 05 Kw 44 2013 Nr 679

In einer kleinen Philharmonie dürfen natürlich die Musiker nicht fehlen, so ist in der letzten Woche das gesamte Mini-Orchester fertig geworden.

Wb 06 Kw 44 2013 Nr 679

In dem Modell der kleinen Elbphilharmonie sieht es derzeit noch nicht besser aus als im Original. Es ist noch eine große Baustelle, denn hunderte Kabel der Beleuchtung müssen jetzt angeschlossen werden. Wenn diese Arbeiten abgeschlossen sind, kann endlich der Konzertsaal inklusive der Musiker eingebaut werden.

Wb 07 Kw 44 2013 Nr 679

Ein wichtiger Punkt der Elbphilharmonie ist natürlich die Fassade, die in der letzten Woche komplett fertig gestellt worden ist.

Wb 08 Kw 44 2013 Nr 679

Natürlich dürfen da auch ein paar witzige Details nicht fehlen.

Wb 09 Kw 44 2013 Nr 679

Neben dem Modell der Elbphilharmonie wird auch noch an weiteren Gebäuden der Hafencity gearbeitet. Hier wurden einige mechanische Highlights eingebaut...

Wb 10 Kw 44 2013 Nr 679

...die wir Ihnen schon einmal vor einem Jahr gezeigt haben. (WB 629)

Wb 11 Kw 44 2013 Nr 679

Während auf der einen Seite die Anlage vergrößert wird (Hafencity) muss auf der anderen Seite ein wenig Platz geschaffen werden. Damit unsere Gäste weiterhin genügend Platz haben, mussten wir uns dazu entschließen einen kleinen Teil des Hamburg Abschnittes abzubauen. Dafür wurde die Wasserfläche vor dem Feuer ein wenig gekürzt. Natürlich bleibt weiterhin die Löschwasserversorgung gesichert.