Montag 3.September – Sonntag 9. September 2012

Pünktlich zum Wochenanfang gibt es einen neuen Wochenbericht aus dem Miniatur Wunderland. Beginnen möchten wir diesen Montag mit ein paar kleinen Anekdoten, die wir immer mal wieder in den Wochenberichten zeigen.

Wb 01 Kw 36 2012 Nr 619

Man mag es bei dem Wetter kaum glauben, aber in 108 Tagen ist tatsächlich schon wieder Weihnachten. Haben Sie schon die Weihnachtsgeschenke komplett zusammen und einen Weihnachtsbaum gekauft :-)?

Wb 02 Kw 36 2012 Nr 619

Über zwei Jahre haben wir schon nicht mehr über das Chaos an Maiks Arbeitsplatz berichtet, da sich der Zustand nicht wirklich geändert hatte. Aber es geschehen doch noch Zeichen und Wunder, denn nun ist der Arbeitsplatz vom gröbsten Chaos befreit. Schönen Urlaub, Maik! :-)

Wb 03 Kw 36 2012 Nr 619

Kommen wir nun aber wieder zu den eigentlichen Themen des Wochenberichtes. Bobby baut gerade an mehreren Dioramen für das neue Bistro.

Wb 04 Kw 36 2012 Nr 619

Warum dafür allerdings die Autos erst geföhnt und dann ...

Wb 05 Kw 36 2012 Nr 619

... platt gedrückt werden müssen, werden wir wohl erst erfahren, ...

Wb 06 Kw 36 2012 Nr 619

... wenn dieses Diorama fertig gestellt worden ist.

Wb 07 Kw 36 2012 Nr 619

Um unsere Modellanlage noch realistischer gestalten zu können, wird in der Modellbauwerkstatt immer wieder etwas Neues ausprobiert und mal kleine Teststücke aufgebaut - wie zum Beispiel dieser Baum mit aufwendigem Wurzelwerk. Ob allerdings die Teststücke in Serie und damit auf die Anlage kommen, bleibt noch offen.

Wb 08 Kw 36 2012 Nr 619

Im Hamburg-Abschnitt sind wir weiterhin dabei, den neuen Bahnhof einzubauen. Allerdings tauchen ab und an neue Probleme auf: Im letzten Wochenbericht war es noch das durchbrechende Holz, nun ist es der etwas kantige Verlauf einiger Gleistrassen. So konnten wir natürlich keine neuen Gleise verlegen.

Wb 09 Kw 36 2012 Nr 619

Nachdem die Trassen gebaut und ausgerichtet waren, konnten auch die neuen Gleise installiert werden. Zusätzlich wurden noch neue Stützwände gebaut, so dass der gesamte Bereich als generalüberholt gelten darf, wenn er fertig ist.

Wb 10 Kw 36 2012 Nr 619

Zum Schluss werfen wir noch einen Blick unter die Anlage, denn hier wird in den nächsten Wochen eine weitere größere Baustelle aufgemacht: Unterhalb des Tierparks Hagenbeck wird das Holzgestell gegen ein Stahlgestell ausgetauscht, so dass die Kollegen in Zukunft mehr Platz haben, um an der Technik zu arbeiten.