Montag, 01.08. - Sonntag, 07.08.2011

In der letzten Woche wurde weiter an den vielen kleinen und großen Baustellen gearbeitet.

Wb 01 Kw 31 2011 Nr 562

In der letzten Woche wurde weiter an der Contship Pacific gearbeitet. Hier wurden diverse neue Lackschichten aufgetragen und die Kennzeichnung des Schiffes aufgeklebt. Jetzt muss noch die gesamte Mechanik und Elektronik eingebaut werden.

Wb 02 Kw 31 2011 Nr 562

Im letzten Wochenbericht war dieser Bereich noch ein Rohbau, der sich im Verlauf der letzten Woche immer mehr zu einer neuen Ausstellungsfläche entwickelt hat. Hier entsteht gerade die Ausstellung zum zehnjähringen Jubiläum des Miniatur Wunderlandes. Hier gibt es eine Menge Fotos und kuriose Dinge aus den letzten zehn Jahren zu bestaunen.

Wb 03 Kw 31 2011 Nr 562

In der letzten Woche wurde weiter an der Köhlbrandbrücke gearbeitet.

Wb 04 Kw 31 2011 Nr 562

An der Brücke wurde die neue Verkabelung für die Beleuchtung der Brücke angebracht, die nun...

Wb 05 Kw 31 2011 Nr 562

...zu diesen Steckfassungen für die Straßenbeleuchtung der Köhbrandbrücke führt. Dadurch können die Techniker sehr schnell defekt Leuchten austauschen.

Wb 06 Kw 31 2011 Nr 562

Um zu verhindern, dass nun irgendjemand die Straßenbeleuchtung einfach mit nimmt, hat Gaston unseren "Wachhund" Paul installiert. Nein, sowas machen wir natürlich nicht! :-)

Wb 07 Kw 31 2011 Nr 562

Nachdem wir Ihnen in der letzten Woche die Antonov AN-12 im regulären Flugverkehr vorgestellt haben, kommen wir nun zu einem etwas größeren Flugzeug.

Wb 08 Kw 31 2011 Nr 562

In der letzten Woche ist nun auch dieses Flugmodell der Antonov An-124 endgültig in den regulären Flugverkehr übernommen worden.

Wb 09 Kw 31 2011 Nr 562

Eine Besonderheit dieses Modells ist nicht nur die Größe sondern auch, dass sich Bug- und Heckklappe auf Knopfdruck mechanisch öffnen lassen.

Wb 10 Kw 31 2011 Nr 562

Nun ist auch dieser spezielle Schlepper in Betrieb und schiebt...

Wb 11 Kw 31 2011 Nr 562

...die Antonov regelmäßig zurück auf den Rollweg.

Wb 12 Kw 31 2011 Nr 562

Damit ist die Antonov AN-124 nun auch voll im Flugplan integriert und wird regelmäßig starten und landen.