Montag, 28.06. - Sonntag, 04.07.2010

Derzeit überwiegen im Straßenverkehr die Farben schwarz-rot-gold und zeigen die Verbundenheit zur Deutschen Fußball Nationalmannschaft. Bei uns allerdings, ist die alles beherrschende Farbe, wie auch schon in Gerrits Tagebuch festgestellt, eher grün...

Wb 01 Kw 26 2010 Nr 505

In der letzten Woche ist mit der Begrünung der vorher noch braunen Flächen begonnen worden.

Wb 02 Kw 26 2010 Nr 505

Nacheinander werden die einzelnen Flächen mit unterschiedlichen Gras Längen und Farben begrünt.

Wb 03 Kw 26 2010 Nr 505

Das Modellbau Team begrünt die gesamte Anlage mit Hilfe eines Elektrostaten. Durch die unterschiedliche Polung des Elektrostaten und der Anlage, werden die einzelnen Grashalme gepolt und wie kleine Magnete ausgerichtet, dadurch bleiben die Grashalme dann aufrecht im Leim stecken und ergeben dadurch ein natürlicheres Bild.

Wb 04 Kw 26 2010 Nr 505

Für jede einzelne Fläche, die begrünt werden soll, muss vorher Leim aufgetragen werden.

Wb 05 Kw 26 2010 Nr 505

Bei großen ebenen Flächen ist das Leim auftragen gar nicht so problematisch, bei einer Felsstruktur sieht das schon wieder ganz anders aus. Da muss immer darauf geachtet werden, dass der Leim nur dort aufgetragen wird, wo auch in der Natur Gras wachsen würde.

Wb 06 Kw 26 2010 Nr 505

Zusätzlich muss man auch darauf achten, dass sich je nach Höhenlage, die Begrünung verändern muss. Am Fuß des Berges darf es ein wenig mehr sein, an der Spitze dagegen, immer weniger. Viel handarbeit steckt hinter so eine Begrünung und man ist auch nach einer Woche noch lange nicht fertig, da noch die restliche Vegetation fehlt.

Wb 07 Kw 26 2010 Nr 505

Jetzt noch ein Blick auf den Funktionsmodellbau. Stefan ist gerade dabei die Tore des großen Lufthansa Hangars einzupassen und eine Mechanik zum öffnen und schließen der Tore zu bauen.

Wb 08 Kw 26 2010 Nr 505

Stefan kann allerdings nicht nur große Mechaniken bauen, sondern auch kleine, wie bei diesem Schrebergarten, wo man später auf Knopfdruck…

Wb 09 Kw 26 2010 Nr 505

…den Baum fällen kann. Allerdings fällt dieser Baum natürlich in die völlig verkehrte Richtung und richtet dadurch ein paar kleinere Schäden an der Gartenlaube an.