Montag, 26.04. - Sonntag, 02.05.2010

Alles neu, macht der Mai! Im Wunderland gibt es allerdings immer etwas Neues zu sehen.

Nachdem die Fahrflächen am Flughafen ihre farbliche Gestaltungen bekommen haben wurden in der letzten Woche die Markierungen der Rollwege und Strassen aufgebracht.

Zusätzlich sind in den letzten Tagen weitere Gebäude und die…

…Parkhäuser aufgestellt worden. Allerdings werden diese noch einige male auf- und abgebaut um die Grundflächen anzupassen bzw. farblich zu gestalten.

Auch in den Details sind weitere Fortschritte zu verzeichnen. Alle Parkhäuser im Flughafenbereich werden voll ausgelastet sein.

In der letzten Woche hat Bobby nun auch damit begonnen die hintere Anlagenkante des Flughafens zu gestalten. Natürlich ist hier auch wieder Gips und Fliegengitter der Ursprung aller Berge.

Gips ist auch bei Gaston das vorrangige Arbeitsmaterial. Derzeit arbeitet er immer noch die Bergstrukturen am Übergang zur Schweiz aus.

An diesem, doch relativ kleinen Berg, sind insgesamt die 450kg Gips verbaut worden.

Davon sind dann ca. 10kg wieder abgetragen worden, um die Felsformationen zu gestalten.

Bei dieser kreativen Arbeit kommt es allerdings ab und an auch dazu, das keine Felsspalten beim modellieren heraus kommen, sondern kleine Skulpturen die Tunnelportale bewachen.

In der letzten Woche ist dann noch ein weiteres Element für den Flughafenabschnitt angefertigt worden. In diesem kleinen Fest Szenario sind auch einige Szenen aus dem Wochenbericht 493 verbaut.

Im letzten Wochenbericht baute Wolfgang Weichen für die Harzbahn um, die nun eingebaut wurden.

Zusätzlich wird noch das gesamte Gleissystem erneuert. Dafür muss allerdings vorher das gesamte alte System ausgebaut werden.

Nicht nur am Flughafen oder an den alten Bauabschnitten wird gebaut, sondern auch abseits der Modellbahn. Hier, unterhalb der Schweiz, werden die neuen Büros für die Entwicklungsabteilung entstehen, die nun aus dem 2. Boden in den 3. Boden ziehen werden, damit die Umbaumaßnahmen für den 2. Boden ungehindert starten können.

Auch außerhalb des Wunderlandes wird gearbeitet. Ab dieser Woche ist nun die Brooksbrücke für Restaurierungsarbeiten gesperrt. Bitte beachten Sie deshalb die geänderten Anfahrtswege.