Montag, 04.05. - Sonntag, 10.05.2009

In vielen Bereichen wird unermüdlich an der Fertigstellung von Teilprojekten für den Flughafen gearbeitet. Wir haben für Sie die wichtigsten Projekte der letzten Woche zusammengetragen.

Wb 01 Kw 19 2009 Nr 445

Ein etwas größeres Teilprojekt ist immer noch das große Parkhaus, für das Tina in der letzten Woche die Fassade fertig gestellt hat.

Wb 02 Kw 19 2009 Nr 445

Da aber nicht nur Autos, sondern auch alternative Fortbewegungsmittel rund um den Flughafen zu sehen sein werden, bemalt Dirk kleine Fahrräder,…

Wb 03 Kw 19 2009 Nr 445

… die von ihm aus vielen Einzelteilen zusammengesetzt werden, um dann…

Wb 04 Kw 19 2009 Nr 445

…ein fertiges Fahrrad zu ergeben, mit dem man auch das gesamte Gepäck für eine Flugreise transportieren kann. Allerdings…

Wb 05 Kw 19 2009 Nr 445

…sollten wir vielleicht bei der Anzahl fertiger Fahrräder und Anhänger einmal über ein Parkhaus für diese nachdenken! :-)

Wb 06 Kw 19 2009 Nr 445

In der letzten Woche wurden nun auch die Leuchten für den Flughafenbahnhof eingebaut. Derzeit arbeiten die Kollegen an der Verkabelung, da in diesen Leuchten mehrere SMD LED´s eingebaut sind, die später einzeln angesteuert werden sollen.

Wb 07 Kw 19 2009 Nr 445

An der im letzten Wochenbericht vorgestellten Brücke in der Nähe des Schiffshebewerkes, ist nun der Hebel angebaut worden. Natürlich handelt es sich hierbei noch um einen Rohbau, dennoch kann man sich schon jetzt sehr gut vorstellen, wie die Brücke später aussehen wird.

Wb 08 Kw 19 2009 Nr 445

Während andere Kollegen sich am Montagmorgen noch müde die Augen reiben, ist Gerhard schon lächelnd bei der Arbeit. Vielleicht freut er sich auch nur über ein neues Flugzeugmodell? (mehr dazu natürlich in Gerrit´s Tagebuch)

Wb 09 Kw 19 2009 Nr 445

Zu guter Letzt noch ein Foto aus dem Schweiz Abschnitt. Hier wurde in der letzten Woche das Landwasserviadukt, genau wie im Vorbild, verhüllt. (siehe Text in Bild) Allerdings haben wir den Zeitraum der Verhüllung auf eine Woche gekürzt, da im Modell Instandsetzungsarbeiten ein wenig schneller vonstatten gehen können als im Original.