Montag, 01.09. - Sonntag, 07.09.2008

In diesem Wochenbericht gibt es mal wieder einen aktuellen Stand im Bezug auf den Flughafenbau.

Wb 06 Kw 36 2008 Nr 410
Wb 05 Kw 36 2008 Nr 410

Im Wochenbericht 398 hatten wir Ihnen ja bereits einen kleinen Versuchsaufbau für den unterirdischen Flughafen-Bahnhof vorgestellt. Dieser entsteht nun in voller Größe.

Wb 04 Kw 36 2008 Nr 410

Ein weiteres wichtiges Element an Flughäfen sind die Frachtcontainer, die wir Ihnen bereits im Wochenbericht 406 vorgestellt hatten. In den letzten Tagen wurden die 'Rohlinge' von ihrer weißen Farbe befreit und in Handarbeit silber lackiert. Da man auf einem Flughafen in dieser Größe einige hunderte Container benötigt, fällt ein dementsprechendes Arbeitspensum an.

Wb 03 Kw 36 2008 Nr 410

…solche Pushback Fahrzeuge. Im Wochenbericht 407 hatten wir Ihnen ja bereits den ersten Prototypen gezeigt, der die Testläufe erfolgreich absolvierte. Nun sind die Modellbauer dabei, diesen Fahrzeugen ihr zukünftiges Design zu verpassen.

Wb 02 Kw 36 2008 Nr 410

Auch im Bereich des Flughafens wird natürlich weitergearbeitet. Hier gibt es derzeit ein Treffen der 'Giganten der Lüfte'. Mit den größten Flugzeugmodellen die die zivile Luftfahrt zu bieten hat wird nun überprüft, ob auch genügend Platz auf dem Vorfeld und an den Terminals vorhanden ist. Allerdings muss nicht nur genügend Platz für die Flieger an sich vorhanden sein, sondern auch die restliche Infrastruktur muss angepasst werden. Dazu gehören natürlich auch…

Wb 01 Kw 36 2008 Nr 410

Seit nun über 6 Wochen (siehe WB 404) wird im Bereich Knuffingen an den Gleisanschlüssen für den Flughafen Abschnitt gearbeitet. Nun sind die Umbauarbeiten im unterirdischen Bereich nahezu abgeschlossen und es kann damit begonnen werden, das Gleisvorfeld des Knuffinger Bahnhofes zu erweitern.

Wb 07 Kw 36 2008 Nr 410

Eine weitere Detailarbeit steht nun den Modellbauern bevor - in den großen Parkhäusern des Flughafens sollen über 1000 Autos Platz finden. Diese müssen zuerst aber noch mit Kennzeichen und Licht ausgestattet werden. Ausführlichere Informationen dazu gibt es im nächsten Wochenbericht.