Montag, 18.09. - Sonntag, 24.09.2006

Jetzt wieder pünktlich zum Wochenanfang der Wochenbericht! :-)

Wb 01 Kw 38 2006 Nr 308

Am Wochenende hatten wir "hohen" Besuch in der Speicherstadt. Die Team Busse Deutschland, Frankreich und Ecuador, welche die Nationalteams während der Fußball-Weltmeisterschaft die National Teams zu ihren Spielstätten transportiert hatten, standen bei uns direkt vor der Tür.

Wb 02 Kw 38 2006 Nr 308

Ein besonderes Detail an dem Bus der Deutschen Mannschaft ist das Kennzeichen!

Wb 03 Kw 38 2006 Nr 308

Wie im Newsletter angekündigt, fährt BVB Berlin die Fahrten aus Berlin ins Wunderland teilweise mit ihren neuen, tollen orginal WM Bussen.

Wb 04 Kw 38 2006 Nr 308

Wir können nicht genau sagen, wann BVB wieder ihre WM-Busse nach Hamburg einsetzt. Infos zu den Touren aus Berlin nach Hamburg finden Sie hier: BVB Berlin

Wb 05 Kw 38 2006 Nr 308

Im neuen Bauabschnitt geht es jetzt schon an die ersten Feinheiten, denn die Gleise müssen "gerostet" werden.

Wb 06 Kw 38 2006 Nr 308

Alle Gleise werden nun auf „alt“ getrimmt um das Gleis auch wie im Original aussehen zu lassen.

Wb 07 Kw 38 2006 Nr 308

Nicht nur die Trassen werden jetzt eingebaut, sondern auch schon die ersten Grundplatten, mit den unterschiedlich Höhen, für die Gebäude und Landschaften.

Wb 08 Kw 38 2006 Nr 308

Dabei ist für einige Kollegen das Summen des Akkubohrschraubers wie Musik in ihren Ohren! ;-)

Wb 09 Kw 38 2006 Nr 308

In den letzten Wochenberichten haben wir euch immer wieder

Wb 10 Kw 38 2006 Nr 308

Fotos von einem entstehenden Bauwerk für den neuen Abschnitt gezeigt.

Wb 11 Kw 38 2006 Nr 308

In diesem Wochenbericht wird nun enthüllt was aus dem ganzen geworden ist!

Wb 12 Kw 38 2006 Nr 308

Aus dem Hartschaum wurden in mühevoller Handarbeit, zwei Tropfsteinhöhlen mit vielen kleine Details gefertigt.

Wb 13 Kw 38 2006 Nr 308

Da diese Tätigkeit sehr viel Erfahrung und Wissen über solche Höhlen erfordert, hat uns die Firma Modellbau Luft diese Höhlen gefertigt.

Wb 14 Kw 38 2006 Nr 308

Diese Höhlen werden im weiteren Bau der neuen Anlage dann in den Besuchertunneln im Aufgang zum 4. Boden eingebaut werden.