Montag, 27.06. - Sonntag, 03.07.2005

Endspurt, Zeit für stahlharte Nerven! Eine wichtige Voraussetzung für ein starkes Nervenkostüm: Geeignete Nervennahrung!
Gute Nerven sind auch dringend nötig, wenn wir uns Bild 2 und Bild 3 ansehen....

Wb 01 Kw 26 2005 Nr 244

Schokolade, der Seelentröster So von aussen gesehen besteht sie aus Kakaopulver, Fett und Zucker, in den verschiedensten Variationen. Genauer betrachtet ist die Zusammensetzung von Schokolade genial, deshalb ist auch ihre Wirkung unübertroffen und kann zur Droge werden, wenn man zu oft, zuviel und immer mehr davon isst, also schokoladesüchtig wird. Der Zucker erhöht den Serotoninspiegel, Wohlgefühl stellt sich ein. Das Fett setzt Endorphine frei, sie bringen Energie. Schokolade enthält Phenyläthylamin, ein Wirkstoff der im Gehirn ausgeschüttet wird, wenn der Mensch verliebt ist: Er versetzt uns in euphorische Glückszustände. Das Theobromin, ebenfalls im Kakao enthalten, macht wach und erhöht die Konzentration. Es ist ein Stoff der dem Koffein verwandt ist.(Wer ein Stück Schokolade als Wachmacher genießen will, greift am besten zu Bitterschokolade mit einem hohen Kakaoanteil). Zuguterletzt ist im Stück Schokolade auch noch Magnesium erhalten, das bekanntlich an der Produktion von Serotonin beteiligt ist und die Stimmungslage verbessert.

Wb 02 Kw 26 2005 Nr 244

Nachdem das Becken vermessen und Gerrit einige Test machen konnte, kommt der Schock: Die vorgegebenen Wassertiefen und Wenderadien wurden nicht ganz eingehalten! Fazit: Ein Teil des Meeresgrundes musste weggesägt werden um die dringend benötigte Wassertiefe (17 cm unter Kiel) bei Ebbe einzuhalten.

Wb 03 Kw 26 2005 Nr 244

Alternativ könnte die Fähre sonst nur bei Flut auslaufen, was zwar durchaus realistisch wäre, vom Timing und vom Programmieraufwand aber kaum noch zu bewältigen wäre. Alleine die Vorrausberechnung, wann andere Schiffe dann noch Kreuzen dürften, ohne das die Fähre zu lange aufgehalten werden würde, würde schon den Aufwand sprengen...

Wb 04 Kw 26 2005 Nr 244

Und weil wir sowieso schon beim Wasser sind: Hier sieht man gut, wie wir verhindern wollen, dass Strudel durch einströhmendes Wasser entstehen. Die Röhren verteilen das Wasser gleichmässig. Solche Röhren haben wir auch ins Hauptbecken eingebaut und durch Felsen und in Gräben so gut versteckt, das man sie nicht mehr sehen kann.

Wb 05 Kw 26 2005 Nr 244

Und noch einmal Wasser (ebenfalls Echtwasser):

Wb 06 Kw 26 2005 Nr 244

Das Flußtal hinter Bergvik hat seinen Test überstanden, es ist dicht!

Wb 07 Kw 26 2005 Nr 244

Aller guten Dinge sind vier... äh, nein, das war irgendwie anders... Ist auch egal :-) Hier ein weiterer Blick auf Wasser - in diesem Falle aber Modellwasser, das hier fliessen wird...

Wb 08 Kw 26 2005 Nr 244

An der dänischen Küste werden die Arbeiten erst am heutigen Tage fertig,

Wb 09 Kw 26 2005 Nr 244

so das wir die Detailfotos noch einmal eine Woche verschieben müssen ...

Wb 10 Kw 26 2005 Nr 244

In der Zwischenzeit können wir ja ein paar Störche, die in der Nähe nisten, beobachten.

Wb 11 Kw 26 2005 Nr 244

Eine Knopfdruckaktion bei Kiruna: Schweres Gerät bei der Arbeit.

Wb 12 Kw 26 2005 Nr 244

Und was gibt es sonst von Kiruna zu berichten? Die Oberleitung ist fertig, ABER: Wir bekommen noch eine Sonderanfertigung von Sommerfeld, die leider noch nicht fertig ist. Her wird also später noch einmal umgebaut.

Wb 13 Kw 26 2005 Nr 244

An dieser Stelle im Bergwerk wird eine Lorenbahn fahren.

Wb 14 Kw 26 2005 Nr 244

Für einen Car-System "Schattenbahnhof", der in einem Abschnitt liegt, der eigentlich gar kein Carsystem haben sollte, ist hier aber reichlich Platz ;-)! Damit ist bei der Fährverladung auf jeden Fall für die Zukunft vorgesorgt und langfristig eine Menge Abwechslung garantiert!

Wb 15 Kw 26 2005 Nr 244

Letzte Woche war ausserdem auch noch Dieter Hinz (Railware) bei uns zu Besuch und hat gemeinsam mit Dag die Feinabstimmung der Streckenprogrammierung für den Zugverkehr vorgenommen.

Wb 16 Kw 26 2005 Nr 244

Hmmm, was haben wir denn hier? Zur Diskussion im Forum ist jeder Leser her(t)zlichst eingeladen...

Wb 17 Kw 26 2005 Nr 244

Neulich auf dem Eismeer...