Montag, 03.01. - Sonntag, 09.01.2005

Während geduldig auf den Wochenbericht gewartet wurde hat sich hinter den Kulissen unserer Internetseite ein Innovationsschub getan: Derzeit sind bereits einige Forumanen damit beschäftigt, die überarbeitet Internetseite zu testen. Wenn alles glatt geht, dann sind die Arbeiten Anfang der nächsten Woche soweit abgeschlossen, dass die Seite sich in neuer Optik präsentieren kann.

Wb 01 Kw 01 2005 Nr 219

Um Euch ein bisschen für den späten Wochenbericht zu entschädigen hier mal ein Blick auf die neue Optik: Auffälligst Neuerung ist die neue Positionierung des Menüs an der linken Seite, das sich als aufklappende Baumstruktur entpuppt.

Wb 02 Kw 01 2005 Nr 219

Ganz richtig erkannt hat in der letzten Woche Arne, das es diesen Triebwagen nicht in der Starpackung zu kaufen gibt. Hier hilft nur viel Eigenarbeit, auf die Gitta und Jens ganz besonders stolz sind.

Wb 15 Kw 01 2005 Nr 219

Die ersten Hafenanlagen entstehen

Wb 14 Kw 01 2005 Nr 219

an Dänemarks und Norwegens Küsten

Wb 13 Kw 01 2005 Nr 219

Das Loch am Anfang des Kanals (Bild 5) dient übrigens der Aufnahme der Schleuse.

Wb 12 Kw 01 2005 Nr 219

Da haben wir also den Grund für den sehr tief liegenden Schattenbahnhof:

Wb 11 Kw 01 2005 Nr 219

Es liegt noch ein zweiter darüber - genauer wird an dieser Stelle das Wendebecken für die Kanalschiffe entstehen....

Wb 10 Kw 01 2005 Nr 219

Im Hintergrund modelliert Harry derweil

Wb 09 Kw 01 2005 Nr 219

fleißig an Norwegens Küsten herum.

Wb 08 Kw 01 2005 Nr 219

Im Dänischen Flachland entstehen Dörfer und Höfe.

Wb 07 Kw 01 2005 Nr 219

Immer wieder beeindruckend ist der Blick über die fast endlos erscheinende Brücke,

Wb 06 Kw 01 2005 Nr 219

die die "Nordostsee" überspannt.

Wb 05 Kw 01 2005 Nr 219

Die Außenmauern des Schiffsschattenbahnhofs stehen soweit, das nun an den Arbeiten des Innenbeckens begonnen werden kann.

Wb 04 Kw 01 2005 Nr 219

Schwedens Gleise werden verlegt, sobald Wolfgang mit dem Wendel zum Schattenbahnhof unter dem Kanal fertig ist.

Wb 03 Kw 01 2005 Nr 219

Von diesem Bild werden wir uns nun bald verabschieden. Die Weihnachtsmänner werden wieder eingepackt, der Weihnachtsmarkt verschwindet und auch die Weihnachtsbäume leuchten nur noch vereinzelt.