Gerrits Tagebuch Vol. 64

Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen würden große Augen machen und sicherlich eine Runde drehen wollen.

In der 64. Folge von Gerrits Tagebuch gelingt endlich der sensationelle Durchbruch!

Die Miniatur-Formel-1-Autos fahren eine Runde, bremsen vor der Kurve und wechseln zum allerersten Mal dabei die Fahrspur.

Die beiden Chaos-Programmierer, Axel und Gerrit, testen nach dem "Trial-and-Error"-Prinzip mit geringer Spannung und hohem Strom, Überholmanöver, Kurvenfahrten und das Beschleunigen und Abbremsen auf der Teststrecke.

Seit Wochen beschäftigen sich Gerrit und Sven mit dem Thema Beschleunigungssounds. Die Motorengeräusche könnten am Computer erzeugt werden, allerdings klingen die per Software generierten Sounds sehr synthetisch. Auf YouTube wird Gerrit dann endlich fündig, wie sich natürlich klingende Motorengeräusche mit einfachen Mitteln analog herstellen lassen.

In einem Bürostuhlwettrennen mit Blechbüchsen testen die Wunderländer, wie beschleunigende Fahrzeuge mit unterschiedlichen Motoren eine akustische Atmosphäre als Grundsound für die Formel-1-Strecke erzeugen könnten