Gästebuch Miniatur Wunderland

schrieb am 13.04.2016 um 20:27 Uhr
Hallo MiWuLa,
wir waren letzen Samstag zum ersten Mal da und waren begeistert. Wir haben zwar schon vorher viel von davon gehört, von eurem MiWuLa wurde nicht so geschwärmt, wie ich es jetzt tue. Wir kommen wieder. Definitif.
Und noch mehr fasziniert bin ich von den super Clips, die es über euer MiWuLa gibt. 30 Min Clip vergehen wie im Flug.

Aber eine Frage / Anregung habe ich doch noch:
Das Mysterium "Staubsauger" scheint wohl nebst einigen Besuchern immer wieder Kleinteile verschwinden zu lassen. Da kam mir gestern abend kurz vorm Einschlafen (wie auch von euren Tüftlern) die Idee, warum man nicht einfach ein mittel-fein-maschiges Gitter vor das Saugrohr befestigt, sodass auch grosse Staubknollen locker eingesaugt werden, aber keine Miniatur-Koffer oder Mülleimer (oder Menschen) eingesaugt werden. Aber bestimmt habt ihr an sowas schon gedacht, oder?

Ansonsten hatte ich noch an einem Gedanken herumgesponnen, dass man das Staubsaugen auch anders lösen könnte (wobei ich davon wenig Ahnung habe): Wäre es nicht machbar, dass man Roboter-Staubsauger einsetzt, die mit grösserem Abstand zur Miniaturwelt den Staub mit Propellerns aufwirbeln und aufsaugen (so Tornado ähnlich), mit so einer Stärke, dass nichts Angeklebtes abgerissen wird, aber dass jedes loses Staubkörnchen aus jeder Ecke gesogen wird? Dann könnte man die an der Decke abgehängt jede Nacht arbeiten lassen....
Nur so ein Gedanke... :-)

Ganz liebe Grüsse aus Bern,
Oleg

schrieb am 11.04.2016 um 19:45 Uhr
Liebes Miwula Team,

ich war am Sonntag den 31.Januar bei euch. Da wir reserviert haben, konnten wir schneller die Anlagen besuchen. Fantastisch!!!
Das was ihr geleiistet habt ist wahnsinn. Ich fand es voll cool und freue mich schon auf den nächsten Besuch.

schrieb am 06.04.2016 um 15:42 Uhr
Liebe auf den ersten Blick!

Bitte, liebe Redaktion, dies ist kein Scherz, sondern ein echtes Erlebnis...! Jedes Wort davon ist wahr!

Sonntag, der 14. Februar 2016 - Valentinstag.

Ich sah dich zuerst in den Schweizer Alpen. Es war Nachmittag, und es fühlte sich an wie ein Donnerschlag. Du hattest dunkles Haar und eine Brille mit dunklem Rand, du warst einfach wunderschön, und du hattest diese Ausstrahlung, die mir sofort die Knie weich werden ließ. So stark habe ich mich nie zuvor von einem Menschen angezogen gefühlt.

Du warst zum wiederholten Mal mit deinem kleinen Sohn im Miniatur Wunderland, würdest du später sagen, ich mit meinem kleinen Sohn zum zweiten Mal. Zwischen der Schokoladenfabrik und DJ Bobo trafen sich unsere Blicke zwei oder drei Mal, und mein Atem ging schneller und schneller. Bei den Spayern am Flughafen sprach ich dich an. Ich schenkte dir eine von diesen kleinen goldenen Schokoladentäfelchen, auf die ich vorher mit einem geliehenen Kugelschreiber meinen Namen und meine Telefonnummer gekritzelt hatte, es musste schnell gehen, das verdammte Ding schrieb auf der Folie nicht richtig, ich durfte dich um keinen Preis der Welt aus den Augen verlieren.

"Happy Valentine," Es fühlte sich an, als würden alle Flugzeuge nicht auf dem Flughafen, sondern in meinem Bauch nach einem unduchschaubaren Plan wild durcheinander starten und landen. Die Schokolade stecktest du ein. Nach ein paar kurzen Worten musste ich los, zum Bahnhof, diesmal dem echten Hamburger Hauptbahnhof, damit wir unseren Zug erreichen, mein kleiner Sohn und ich.

Hattest du die Schrift auf dem Goldpapier überhaupt gesehen? War mir in der wie besinnungslosen Eile ein Zahlendreher unterlaufen? Bist du überhaupt frei oder in irgendeiner Neubausiedlung glücklich verheiratet? Wie heißt du? Wo wohnst du? All das weiß ich nicht, aber ich stelle mir diese Fragen jeden Tag. In meinen Gedanken habe ich dir einen Namen gegeben, ich denke jeden Tag an dich. Du hast mir völlig den Kopf verdreht. Wir sind füreinander bestimmt, das fühle ich ganz deutlich. Wir müssen uns nur noch finden!

Mehr kann ich nicht tun als zu warten. Lässt du diesen Traum wahr werden?

schrieb am 04.04.2016 um 21:59 Uhr
Welch [beliebige Superlative hier einsetzen] Leisung!

Nach über einem Jahrzehnt waren wir letztes Wochenende wieder in Hamburg, um das MiWuLa zu besuchen. Damals war Skandinavien noch im Bau und wir hatten einen Nachmittag Zeit.

Diesmal haben wir uns einen ganzen Tag (fast 11 Stunden) im MiWuLa aufgehalten und trotzdem noch sooo viel zu entdecken. Wir müssen wohl öfter nach Hamburg kommen.

Eine Sache habe ich vermisst: Die neue Feuerwehrwache mit Rolltoren in Knuffingen. Sollte die nicht schon eingebaut sein? ;-)

Beste Grüße an alle Mitarbeiter, egal ob Koch, Kasse, Modellbauer oder Entwickler. Es war ein toller Besuch.

schrieb am 31.03.2016 um 19:48 Uhr
Liebes MiWuLaTeam,

habe soeben den 16. Teil von Bella Italia gesehen.

Venedig! Muss (Sorry) einfach eine eigene Ecke haben. Das gezeigte Stück ist toll und ich würde es so lassen, wie es jetzt ist. Der Park, die Burg und Ötzi sind genial.

Wäre es denn möglich, Venedig im neuen Speicher eine eigene Ecke zu widmen? So ähnlich wie der Skandinavienteil mit echtem Wasser, fahrenden Schiffen, Hochwasser? etc.

Gruß Uwe

schrieb am 31.03.2016 um 15:24 Uhr
Vielen Dank für einen gelungenen Tag im Wunderland!

Als Qualitätsmänagerin der Deutschen Post/DHL ist mir jedoch aufgefallen, dass meine Zusteller-Kollegen stark unterrepräsentiert sind: Sie erreichen werktäglich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Auto jeden Empfänger in Deutschland und in vielen anderen Ländern; im Wunderland sind sie jedoch quasi unsichtbar. Unsere Kollegen gehören aber zum Alltagsbild jeder Stadt. Und nachts auf der Autobahn sind unsere LKW´s deutlich in der Überzahl! Das konnte ich auf der Rückfahrt verifizieren.

Ich würde mich freuen, deutlich mehr Kollegen im Wunderland zu treffen! Sie machen einen großen Teil der Infrastruktur unseres Landes aus.

Herzliche Grüße

Dagmar

schrieb am 31.03.2016 um 13:39 Uhr
Super geil und sehr schön

schrieb am 29.03.2016 um 14:02 Uhr
To visit Miniatur Wunderland triggered our trip to Hamburg. It has magnetic power to my family, this time we took part in the guided tour behind to-be-finished Italy, America and Switzerland. Now we have the 5000 days book, DVD and a small "Hamburg" model wagon. Just a fascinating place!

schrieb am 28.03.2016 um 01:04 Uhr
Einfach genial,tolle Landschaften, faszinierende Technik, Details in Hülle und Fülle! Hervorragend der Service, KLEINIGKEITEN an die gedacht wurden... das war nicht unser letzter Besuch...und dank der Infos über die Wartezeiten und die Prognosen dazu, läßt sich der auch gut planen

schrieb am 25.03.2016 um 12:49 Uhr
Lob + Vorschlag Frankreicharea

Hallo MiWuLa-Team !

ich war am Mittwoch, 23.03.2016 das Erste Mal bei Ihnen ...

Ich muss sagen: Genial !
Die Präzision.Die Detailverliebtheit. Die umgesetzte Maßstäblichkeit und - stimmigkeit.

Am besten hat mir die Schweiz-Area und der Knuffinger- Flughafen (Sound!)gefallen - danach USA überzeugt !

Italien sieht auch schon sehr gut aus - ein Weiterentwicklung ist ebenfalls zu erkennen !

Vorschlag Frankreicharea:
Frankreich ist nicht (nur) Paris.
Ich habe Frankreich von Ost nach West bereist: Nancy, Chaumont, Troyes, Orleans, Amboise,Tours, TAL DER LOIRE, ... !
Vom Süden ganz zu schweigen...!

Bin ein Fan der Gothik/Barock- und Rennaissancezeit - Architektur.

Macht weiter so

Ich kommen wieder - keine Frage ... (P.Panther)

MfG
E.Pösz aus NRW

schrieb am 24.03.2016 um 18:57 Uhr
Hallo nach Hamburg !
Ich , als Berliner , war bei dem H.Fischer Konzert im Olympia Stadion . heute habe ich in Gerrits Tagebuch die Show gesehen.Ich will nicht meckern ,es ist ganz toll geworden , aber Euch als Perfektionisten möchte euch sagen , dass die Bühne unter halb des Marathontores stand.also der Innenraum um 180 grad gedreht.Sicherlich wird es vielen nicht auffallen und vielleicht ist habt Ihr es selber schon gemerkt.
Trotzdem prima macht weiter so .
grüsse aus Berlin

Gerd nickel

schrieb am 24.03.2016 um 14:58 Uhr
Ich war bis jetzt erst einmal im Miniatur Wunderland und trotzdem finde ich es sehr sehr toll und sehr wahrscheinlich werden wir bald wiederkommen

schrieb am 22.03.2016 um 17:36 Uhr
Endlich haben wir heute den lange geplanten Besuch im MiWuLa gemacht: Wunderschöne Anlage, liebevoll und detailversessen. Die Berge haben es mir besonders angetan. Dazu ein kleiner Hinweis: ich habe zwei Seilschaften gesehen, die völlig falsch angeseilt waren. Einfach mal in der großen Hamburger Kletterszene nachfragen, da gibt es sicher jemand, der euch gern berät.
Ansonsten: großes Lob, unsere kleine Familie hat die Stunden bei euch genossen. Das Highlight für die Kinder war die Schokoladenfabrik.
Danke!

schrieb am 21.03.2016 um 15:29 Uhr
Hallo liebe Miwulaner,

wieder mal kann ich Ihrem Team nur mein großes Kompliment aussprechen für die Präzision, Detailtreue, Ideenreichtum usw.! Im Juni werde ich wieder (mit 2 Schulklassen) vor Ort sein (leider noch vor der Italien-Eröffnung....).
Da die spätere Erweiterung per Brücke über den Fleet ins Nachbargebäude nun wohl feststeht, würde ich gerne eine Idee beisteuern (für die grobe Planung nach dem kommenden Frankreich-Teil):
Der alte Amerika-Teil im sonstigen Europa würde viel besser zu England und Co. über der Brücke ("Übersee"...) passen, falls dort genügend Platz sein sollte.
Deswegen mein Vorschlag:
Integrieren Sie die vorhandenen Amerika-Bereiche in ein neues viel größeres Amerika (Kanada, USA, Mexiko, Anden, Brasilien o.ä.) und bauen Sie an der bisherigen Stelle zB. Holland/Niederlande nach. Das würde geografisch gut als Ergänzung dort passen...!
Aber bis dahin ist nach Italien erstmal Frankreich/Monaco dran....

liebe Grüße aus der Pfalz!

schrieb am 18.03.2016 um 19:34 Uhr
Darf man SEINEN Zug (H0 / KKK / Epoche 3 mitbringen und fahren lassen ?

----Kommentar des Miniatur Wunderlandes----

Hallo Herr Russell,

da unsere Anlage komplett digital gesteuert ist wäre der Aufwand einen zusätzlichen Zug ausser der Reihe fahren zu lassen leider zu groß. Daher müssen wir Sie an dieser Stelle enttäuschen;-)

Viele Grüße aus der Speicherstadt!

schrieb am 15.03.2016 um 15:54 Uhr
Am Freitag war ich schon früh zur Öffnung gekommen und habe die "RUHE" der Anlage genossen. Freundlich begrüsste mich das Schloss in Knuffingen mit einem Großbrand. Danach genoß ich meine zweite Führung hinter den Kulissen. Diesmal waren die Schwarzen Klebefolien von den Landeplätzen entfernt. Meine damalige Vermutung über die technische Ausführung fand ich bestätigt und sehr toll ausgeführt. Leider taten mir nach 6 Stunden die Füsse weh, aber bis zum nächsten Besuch kann ich mich an den Video's erfreuen

schrieb am 14.03.2016 um 11:45 Uhr
Mein 2. Besuch im MiLuWa. Das erste Mal aber mit Rollstuhl. Nicht ganz perfekt, aber alles lösbar, grade, wenn man alleine unterwegs ist. Dennoch eine 1-, denn die Freundlichkeit der Mitarbeiter ist einfach klasse.
Der Flughafen hat mich am meissten begeistert, da ich ja von Anfang an die Baufortschritte in Gerrits Tagebuch verfolgt habe. Einfach Klasse, und viel größer, als man es auf den Videos vermuten mag.
Wenn die Amalfiküste fertig ist, bin ich ganz sicher wieder da. Macht weiter so, ihr seid einfach Spitze.

schrieb am 13.03.2016 um 10:48 Uhr
Ein herrlicher Nachmittag im MiluWa. Auch wenn es in Sachen barierefreiheit vielleicht noch Verbesserungen geben könnte, war ich vollkommen begeistert, nun auch den Flughafen endlich mal live zu sehen. Man möchte am liebsten gar nicht mehr weggehen. Dies war mein 2. Besuch im MiLuWa und bestimmt nicht mein letzter, auch wenn es als Rollifahrer nicht ganz so einfach ist. Der Weg von der Hochbahn zum MiLuWa ist für Rollstuhlfahrer, grade wenn man ohne Begeleitung ist, schon "holprig" (überall hats nur Pflastersteine). Aber dafür kann das MiLuWa-Team ja nichts. Macht weiter so, bin schon ganz gespannt, bis die Amalfi-Küste fertig ist, dann bin ich ganz sicher wieder da.

schrieb am 13.03.2016 um 10:04 Uhr
Hallo ich finde die Modellbahn sehr schön.
Darf mann auch Fotos machen und Filmen.

----Kommentar des Miniatur Wunderlandes----

Natürlich, immer gern!

Viele Grüße aus der Speicherstadt!

schrieb am 10.03.2016 um 22:17 Uhr
Eine sehr informative Website habt ihr. Viele Grüße von unserer Jazzband.

Spendenaktion - Pins für einen guten Zweck

Es gibt jeden Monat einen PIN (Anstecknadel) mit den schönsten Details zum Sammeln. ALLE Einnahmen (inklusive der Herstellungskosten!) gehen komplett an einen guten Zweck. Jeden Monat für etwas Anderes. An welche Institutionen das Geld jeweils geht, wird von den Käufern gewählt. Die Pins gibt es einzeln oder im kompletten Jahressatz inkl. Bonuspin zu kaufen. Wenn Sie mehr Informationen haben wollen, klicken Sie hier...

Kennen Sie das, wenn ein Ordner aus allen Nähten platzt, weil über die Jahre immer wieder neue Seiten hinein gesteckt wurden? Irgendwann geht nichts mehr und darum wurde es nötig, ein Gästebuch-Archiv einzuführen.

Im Archiv befinden sich weiter 10.000 Einträge, also viel Spaß beim Lesen...