Gästebuch Miniatur Wunderland

schrieb am 15.01.2017 um 19:30 Uhr
Hallo,
ich fahre jedes Jahr nach Hamburg zum MIWULA, weil es immer was Neues zu sehen gibt, dieses Mal der grandiose Abschnitt Italien. Besonders faszinieren mich die vielen kleinen Details und Gags, hinter denen meist auch ein grosser gestalterischer und technischer Aufwand steckt. Da ich selbst Modellbahner bin, kann ich den dahinter steckenden Aufwand ermessen. Übrigens zum Thema Büttenwarder:
Ihr habt Shortys Kneipe, ich habe Brackelmanns Scheune auf meiner Anlage:
https://www.youtube.com/watch?v=3GRd0uyitrM
Ihr ha

schrieb am 08.01.2017 um 22:27 Uhr
S.g. Wunderland Team, ich möchte mich sehr herzlich bei ihnen Bedanken für einen wunderschönen Nachmittag im Wunderland . Liebe Grüße aus Bayern macht bitte weiter so. Robert Koch

schrieb am 08.01.2017 um 10:47 Uhr
Moin, liebe Wunderländer, auch wir waren schon oft bei Euch; jedes Mal entdecken wir Neues! Auf Italien sind wir schon sehr gespannt. Sehr gefreut haben wir uns über den Millenium Falken am Flughafen; wir könnten uns vorstellen, dass auch die "Enterprise" (natürlich die von Captain Kirk) oder die "Orion" dort einmal durchstarten bzw. landen könnte. Und seitdem Eure ElPhi so wunderbar funktioniert, haben wir ein Problem mit der "echten" - wird die sich auch so schön öffnen wie Eure? ;-)) Übrigens - könnte es sein, dass Euren Musikern "Peter und der Wolf" allmählich zu den Ohren rauskommt?
Liebe ostfriesische Grüße und bis demnächst
Dorothea und Matthias

schrieb am 07.01.2017 um 19:58 Uhr
Das Geschenk um 21:00 Uhr, für meine Männer war ein voller Erfolg. Abfahrt nach Hamburg war gestern um 14:00 Uhr und zurück waren sie um 6:00 Uhr morgens. Die Begeisterung bricht nicht ab. Vielen Dank das es euch gibt. Liebe grüße von Usedom

schrieb am 06.01.2017 um 16:31 Uhr
Schade hab immer große Stücke auf euch gehalten. Doch nun ist auch bei euch nur noch das Geld machen angesagt. Kann ja nicht sein das man erstmal von seiner ohnehin schon knappen zeit 2 std. im Wartebereich bleiben muss.Oben in der Ausstellung angekommen dann nur eine Hand voll Leute.
Für sowas nimm ich nicht mehr die lange Fahrt und den Eintritt auf mich. Schade...

----Kommentar des Miniatur Wunderlandes----

Hallo Herr Steinberg,

so ganz können wir Ihren Kommentar nicht nachvollziehen. Zum einen gibt es kostenlose Reservierungen (http://www.miniatur-wunderland.de/besuch/tickets/), um Wartezeiten zu vermeiden und zum anderen sind sonst alle Besucher froh, wenn wir eben nicht die "gewinnmaximierende" Besucheranzahl einlassen, denn dann würden Sie sich wie in einer Sardinenbüchse fühlen...

Viele Grüße aus der Speicherstadt!

schrieb am 05.01.2017 um 16:30 Uhr
Jungens die Aktion mit dem freien Eintritt und das Schreiben dazu finde ich SPITZE. Hoffentlich wird es ein erfolg!!!

schrieb am 05.01.2017 um 13:04 Uhr
Eure Aktion "Freier Eintritt für alle, die sich solche Dinge nicht leisten können " finde ich großartig.
Endlich einmal Leute die nicht nur Menschlichkeit predigen sondern sie leben. Bravo!!!
Alles Gute für Euch in 2017

schrieb am 05.01.2017 um 10:04 Uhr
Moin,
meine Tochter und mein Enkel - 2,5 Jahre jung - waren vor Weihnachten aus Wales/GB angereist und wir haben diese tolle Ausstellung besucht! Mein Enkel konnte sich am Flughafen nicht satt sehen. Da wir nur so wenig besichtigen konnten, kommen wir bestimmt gerne wieder. Von dem Service um die Ausstellung - Platz für Kinderkarre, der Essbereich und die sanitären Anlagen - hat uns positiv überrascht: da hat jemand mitgedacht! Leider haben wir im Shop mechanisches Aufziehspielzeug vermisst!
Meine Tochter erzählte mir hinterher, dass Sie auch besondere Tage für Rollstuhlfahrer anbieten - großes Lob dafür! Nun habe ich heute morgen im Radio gehört, dass es Termine mit freiem Eintritt für Bürger gibt, die es sich nicht leisten können. Termine stehen im Internet - mhm, wer sich Laptop oder sogar ein iphone leisten kann, der kann doch auch den Eintritt zahlen, oder nicht? Wenn Sie wirklich bedürftige Menschen erreichen wollen, dann sollten im Radio doch die Termine genannt werden.
Gruß und weiterhin viel Spaß

schrieb am 04.01.2017 um 23:54 Uhr
Tolle Idee mit dem freien Eintritt für die die es sich (sonst) nicht leisten können!

Möglicherweise erreicht Ihr die Betroffenen besser via Tafel, Caritas, und Streetworker.

PS: wenn's für mich nicht 6Stunden Anfahrt wären, hätte ich längst 'ne Jahreskarte!

schrieb am 04.01.2017 um 20:25 Uhr
Hallo Miwuland,
komme im Mai zum 8. Mal=16.000 km,
habe soeben Eure Aktion ... für alle die es sich nicht leisten können gelesen. Eure menschliche Kompetenz übersteigt die fachliche ( die schon ein Wahnsinn ist ) um ein Vielfaches. Weiter so.
Grüße aus Wien
Emil Krieste

schrieb am 04.01.2017 um 17:51 Uhr
Liebes Miniaturwunderland-Team!

Gestern waren wir, ich meine zum vierten Mal, bei Euch. Wir sind der Papa und die zwei Kinder. Mama musste leider schon wieder arbeiten. Wir haben uns das große Programm gegönnt, d. h. mit einem Blick hinter die Kulissen. Das kann ich auch jedem empfehlen, denn die Anlage hat auch ein bewohnte Rückseite. Besonders erwähnen möchte ich das "Mafia-Begräbnis" und die beiden Nonnen. Die Kinder waren begeistert.
Wir haben auch einen persönlichen Rekord aufgestellt. 08:45 bis 15:45 sind ja bloß 7h. Zwischendurch mussten wir uns im Bistro stärken.
Ein großes Lob auch für Italien. Wir waren zwar noch nie selbst dort, aber aus Filmen und den Beschreibungen von Bekannten habt Ihr es wohl gut getroffen.
Sonst haben wir vieles wiederentdeckt, auch neues gefunden und richtig ausgiebig geschaut. Zwei Photoakkus haben wir leer bekommen und heute werden wir uns noch die 15-Jahre Jubiläums CD ansehen. Toll.
Eine Beobachtung möchte ich zur Diskussion stellen. Auch wenn die Modellbahn ja eigentlich "nur" das Vehikel für das Wunderland ist, kam es mir so vor, als ob zumindest an jenem Dienstag recht wenig Betrieb auf den Gleisen war. Kann das sein?

Beste Grüße und bis zum nächsten Mal
Stefan, Bente und Malte

----Kommentar des Miniatur Wunderlandes----

Hallo Stefan,

könnte ein Fall selektiver Wahrnehmung sein. Grundsätzlich ist der Bahnbetrieb immer gleich.

Liebe Grüße aus der Speicherstadt!

schrieb am 04.01.2017 um 17:28 Uhr
Hallo, Wunderlandteam ich möchte Euch ein großes Lob aussprechen,die Aktion"Freier Eintritt für alle, die sich solche Dinge nicht leisten können " finde ich einfach spitze.Meine Frau und ich wissen was es heißt,jeden Cent umzudrehen,den sie ist an MS erkrankt, und trotzdem wenn wir dann mal nach Hamburg kommen ist ein Besuch bei euch ein muss.Wir wünschen Euch ein erfolgreiches 2017,und macht weiter so.

schrieb am 30.12.2016 um 22:29 Uhr
Am 25.12.2016 waren wir zum vierten Mal in der Ausstellung. Wir waren neugierig auf Italien.Es ist wirklich super gelungen.Der Vulkanausbruch und die Darstellung von Pompeji haben uns fasziniert.Es gibt bei jedem Besuch immer wieder etwas neues zu finden.Ein Besuch lohnt sich auch mehrmals dagmar

schrieb am 30.12.2016 um 20:58 Uhr
Ich wahr seit lange nicht bei der Miniatur Wunderland ich heute mal eins da wahr da konnte ich mal Blick hinter die Kulissen wahr das wahr schön Blick hinter die Kulissen Rundgang hinter der Anlage von Amerika bis zum Hamburg Airport und dan wahr schluss

schrieb am 29.12.2016 um 19:08 Uhr
Guten Tag,

heute (29.12.) war ich gefühlt zum 20ten Mal bei Ihnen zu Besuch, diesmal mit mit meinem Enkel, der mich im 4.Stock in den Fahrstuhl zog. Uns stellte sich in der Kabine ein junger Mann mit geschulterter Gitarre und Pferdezopf in den Wege und begann über den Vorrang von Aussteigenden zu dozieren, besonders wenn diese auf dem Weg zur Arbeit sind. Mittlerweile stand ich im Fahrstuhl, der Mann blockierte die Fahrstuhltür und hielt mir in Gegenwart meines Enkels ("was sagt der Mann?") einen ziemlich agressiven Vortrag über meine Vorbildfunktion. Ich empfahl ihn, doch nun zur Arbeit zu gehen und uns in Ruhe zu lassen, was mit „oh, auch noch Hardcore drauf“ quittiert wurde. Ich bin selbständig und beschäftige 20 Angestellte, die viel Öffentlichkeitskontakt haben. Ich wäre dankbar, wenn man mich über ein solches Fehlverhalten eines Mitarbeiters informieren würde, vielleicht geht es Ihnen auch so?

Mit freundlichem Gruß

Matthias Andrea

----Kommentar des Miniatur Wunderlandes----

Unsere Mitarbeiter benötigen bei der Arbeit keine Gitarre...

Liebe Grüße aus der Speicherstadt!

schrieb am 28.12.2016 um 13:36 Uhr
Liebes Miwula-Team,
vielen Dank für die viele Mühe, die Ihr Euch mit dem Adventskalender gegeben habt! Tolle Ideen dabei, ich bin jetzt schon gespannt, was Euch im nächsten Jahr einfällt!

schrieb am 25.12.2016 um 21:45 Uhr
Ganz großes Lob an die Ausstellung! Absolut perfekt gemacht und interessant für Groß und Klein!!! Wir haben 3 sehr schöne Stunden bei euch verbracht!

ABER

Den Kartenverkauf empfand ich als Katastrophe:
Wir hatten für den 25.12. ab 17 Uhr Tickets reservieren lassen, 10% Nachlass, keine Wartezeit.
Es gab keinen Schalter für reservierte Karten. Auf Nachfrage bei der Kassiererin (als wir dann endlich dran waren), wo wir uns denn hätten anstellen sollen, antwortete diese "da sind sie bei mir genau richtig". Ich habe dann die Karten kaufen wollen. Dann wurde mir der zu zahlende Betrag OHNE Abzug der 10% genannt. Als ich sagte, dass im Internet der Preisnachlass gewährt wurde hieß es nur schnippisch, dass dies nicht sein könne, da die Kasse dies nicht vorgebe. Auf weiteres beharren fragte sie wenigstens ihre Kollegin an der Kasse, die leider auch nichts wusste. Nach mehrfachem bitten, dass sie doch einen Vorgesetzten fragen sollte, tat sie das dann endlich mal. Dieser bestätigte endlich, dass es mit der Reservierung auch 10% gebe. Als ich sagte, dass ich diese Reservierung ja hätte, sagte die Kassiererin frech - und ich betone wirklich FRECH - dass ich das ja nicht gesagt hätte. Dass ich ja nur nach dem Schalter dafür gefragt hätte, was für sie aber natürlich kein Hinweis darauf sei, dass ich diese Reservierung getroffen hätte. Hätte ich explizit sagen müssen! Das empfand ich als ausgesprochen unhöflich, auch noch als idiot dargestellt zu werden!
Hatten dann endlich 4 Tickets für Erwachsene gekauft. Auf Nachfrage, ob mein 2 jährige Sohn zahlen müsse (der im Kinderwagen neben mir stand) hieß es, das müsse er nicht.
Ach ja, die Kassiererin hatte dann auch "vergessen" uns eines dieser Tickets auszuhändigen.
Naja, beim Vorzeigen der Tickets dann wurden wir gefragt, wo denn die Karte des Kindes wäre. Als ich dann zugegebener Maßen auch wirklich genervt geantwortet habe, dass sie das intern mit ihrer Kollegin klären soll, da uns gesagt wurde, dass wir keines bräuchten sagte diese in nem frechen Ton: "ich sage es aber Ihnen, damit sie das Wissen und auch für's nächste Mal bescheid wissen!"
Da fühlt man sich schon, als würde man lügen und hätte das Kind gar nicht angemerkt.

Ganz ehrlich, wäre die Ausstellung nicht dermaßen toll gewesen, würde ich mir 3 mal überlegen, noch mal wiederzukommen.

Ich weiß auch, dass meine Erfahrung so blöd klingt, dass man meint, sie würde nicht wahr sein, das ist sie aber leider schon und ich muss es auch leider so weitergeben.

Ansonsten, ein großes Lob an alle anderen Mitarbeiter dort!!

----Kommentar des Miniatur Wunderlandes----

Hallo Frau Ehrhorn,

diese Erfahrung haben Sie leider an einem - für unser Kassenpersonal - sehr stressigen Tag gemacht und wir bitten hierfür um Entschuldigung. Aber es freut uns, dass es Ihnen trotzdem gefallen hat!

Liebe Grüße aus der Speicherstadt!

schrieb am 25.12.2016 um 19:58 Uhr
Waren heute zum vierten oder fünften Mal da.Der Bereich Italien ist euch super gelungen.Der Ausbruch vom Vesuv ist faszinierend, Pompeji ist auch super gelungen.Die Miniatur Welt öfter besuchen.Man findet immer neue Sachen.

schrieb am 22.12.2016 um 09:04 Uhr
Hallo!
bin immer Begeistert. Frage mich immer wieder wie lang der Pachtvertrag läuft. Man darf sich garnicht vorstellen das Sie das alles mal Abreisen müßen weil der Vertag ausläuft? Freue mich über Ihre Info dazu.

Gruß

Fons

----Kommentar des Miniatur-Wunderlandes----

Lieber Herr Huber,

seien Sie beruhigt, als Antwort möchten wir Ihnen kurz folgenden Link empfehlen: http://mymodernmet.com/wp/wp-content/uploads/2016/12/tripadvisor_map_no_logo_1-1.png

Viele Grüße aus der Speicherstadt!

schrieb am 21.12.2016 um 18:49 Uhr
Hallo Miniatur Wunderland Team,

Großes Kompliment ane >Euere Arbeit und Euer Adventskalender ist auf jeden Fall genial. :-)

LG aus München
Anton Loidl

Spendenaktion - Pins für einen guten Zweck

Es gibt jeden Monat einen PIN (Anstecknadel) mit den schönsten Details zum Sammeln. ALLE Einnahmen (inklusive der Herstellungskosten!) gehen komplett an einen guten Zweck. Jeden Monat für etwas Anderes. An welche Institutionen das Geld jeweils geht, wird von den Käufern gewählt. Die Pins gibt es einzeln oder im kompletten Jahressatz inkl. Bonuspin zu kaufen. Wenn Sie mehr Informationen haben wollen, klicken Sie hier...

Kennen Sie das, wenn ein Ordner aus allen Nähten platzt, weil über die Jahre immer wieder neue Seiten hinein gesteckt wurden? Irgendwann geht nichts mehr und darum wurde es nötig, ein Gästebuch-Archiv einzuführen.

Im Archiv befinden sich weiter 10.000 Einträge, also viel Spaß beim Lesen...