Miniatur Wunderland Wochenbericht

02.12.2002 um 10:43 Uhr
Alter: 15 Jahr(e)

Wochenbericht Nr. 109, KW 48

Montag, 25.11.2002 bis Sonntag, 01.12.2002

Nun war es endlich so weit. Mit sehr netten Paten, viel Presserummel und ohne Schlaf haben wir am Mittwoch den Hamburg-Abschnitt offiziell freigegeben.

Begrüßt und persönlich begleitet wurde unser Oberbürgermeister Ole von Beust von Freddy (1. Bild - v.l. Hinnerk Fock, der Leibwächter, Ole von Beust, Freddy Braun) bereits vor der Tür.

Begrüßt und persönlich begleitet wurde unser Oberbürgermeister Ole von Beust von Freddy (1. Bild - v.l. Hinnerk Fock, der Leibwächter, Ole von Beust, Freddy Braun) bereits vor der Tür.


Darauf folgte erst einmal ein ausführlicher Rundgang durch den neuen Abschnitt, der Gelegenheit gab, die vielen Highlights ein wenig vorzustellen.

Darauf folgte erst einmal ein ausführlicher Rundgang durch den neuen Abschnitt, der Gelegenheit gab, die vielen Highlights ein wenig vorzustellen.


Ole von Beust durchschneidet das rote Band und gibt damit den Zutritt zum Hamburgteil offiziell frei. (v.l. Stephan Hertz, Hinnerk Fock, Gerrit Braun, Freddy Braun & Ole von Beust)

Ole von Beust durchschneidet das rote Band und gibt damit den Zutritt zum Hamburgteil offiziell frei. (v.l. Stephan Hertz, Hinnerk Fock, Gerrit Braun, Freddy Braun & Ole von Beust)


Ole von Beust übergibt als Geschenk den ICE3, den die Deutsche Bahn AG anlässlich der Zugtaufe des ICE "Freie und Hansestadt Hamburg" am 6.11.2002 der Stadt Hamburg geschenkt hat, mit den Worten: "Er wüsste keine besseren Ort für diesen Zug..."

Ole von Beust übergibt als Geschenk den ICE3, den die Deutsche Bahn AG anlässlich der Zugtaufe des ICE "Freie und Hansestadt Hamburg" am 6.11.2002 der Stadt Hamburg geschenkt hat, mit den Worten: "Er wüsste keine besseren Ort für diesen Zug..."


Hauptpastor Helge Adolphsen (1. von links) ist Pate für den Michel und startet mit dem Knopfdruck den Michelbläser.

Hauptpastor Helge Adolphsen (1. von links) ist Pate für den Michel und startet mit dem Knopfdruck den Michelbläser.


Kein geringerer als der Chef der Hamburger Feuerwehr, Dieter Farrenkopf (vorne im Bild) höchstpersönlich steht als Pate für den 4.Alarm und startet die Blaulicht-Flut am Einsatzort mittels Knopfdruck.

Kein geringerer als der Chef der Hamburger Feuerwehr, Dieter Farrenkopf (vorne im Bild) höchstpersönlich steht als Pate für den 4.Alarm und startet die Blaulicht-Flut am Einsatzort mittels Knopfdruck.


Die illustre Runde beim Spielen...

Die illustre Runde beim Spielen...


Dr. Claus Hagenbeck stand als Pate für unseren Hagenbecks Tierpark und löste mit seinem Knopfdruck die "Djungelnächte" aus.

Dr. Claus Hagenbeck stand als Pate für unseren Hagenbecks Tierpark und löste mit seinem Knopfdruck die "Djungelnächte" aus.


Die AOL-Arena schließlich wurde von den HSV-Spielern (v.l.) Martin Pickenhagen, Nico-Jan Hoogma und Bernd Hollerbach unter den wachsamen Augen von Freddy Braun gestartet. In der Arena läuft das berühmte Lokalderby HSV - FC St.Pauli von 2.12.2001, das d

Die AOL-Arena schließlich wurde von den HSV-Spielern (v.l.) Martin Pickenhagen, Nico-Jan Hoogma und Bernd Hollerbach unter den wachsamen Augen von Freddy Braun gestartet. In der Arena läuft das berühmte Lokalderby HSV - FC St.Pauli von 2.12.2001, das der HSV nur knapp 4:3 für sich entscheiden konnte.


Und darum ging es bei dem ganzen Spektakel: Unser Hamburg

Und darum ging es bei dem ganzen Spektakel: Unser Hamburg


Die Landungsbrücken von Hamburg

Die Landungsbrücken von Hamburg


Der Michel in Hamburg

Der Michel in Hamburg


Die Köhlbrandbrücke von Hamburg bei Sonnenuntergang.

Die Köhlbrandbrücke von Hamburg bei Sonnenuntergang.


Der Zoo von Hamburg: Der Tierpark Hagenbeck

Der Zoo von Hamburg: Der Tierpark Hagenbeck


Der Zirkus und die Nordseeküste

Der Zirkus und die Nordseeküste


Der helle Wahnsinn: Die AOL-Arena bei Nacht....

Der helle Wahnsinn: Die AOL-Arena bei Nacht....


Noch ein Hammer, der Eurotunnel nach Amerika.

Noch ein Hammer, der Eurotunnel nach Amerika.



Navigation: Artikel 48 von 52
Abgelegt unter: WB 2002