Miniatur Wunderland Wochenbericht

18.11.2002 um 10:47 Uhr
Alter: 15 Jahr(e)

Wochenbericht Nr. 107, KW 46

Montag, 11.11.2002 bis Sonntag, 17.11.2002

Auf geht es zum Finale. Immer mehr Projekte werden jetzt fertig oder stehen kurz vor ihrer Vollendung. Somit gibt es diese Woche nur einen etwas kürzeren Wochenbericht.
Dem Besucher, der jetzt zu uns kommt, bietet sich ein sonderbares Bild: Gegenüber der Hamburg-Anlage entsteht eine provisorische Wand mit Fenstern und Türen. Diese Wand muss sein, um den Staub, der beim Bau der Amerikaanlage entstehen wird, von der übrigen Anlage weitestgehend fern zu halten. Durch die Fenster aber auch mittels eine Rundgangs von einer Tür zur nächsten (soweit die Arbeiten das erlauben), lassen sich weiterhin die Arbeiten an der Amerika-Anlage vom Besucher beobachten.
Und nun viel Spaß mit den Bildern dieser Woche:

Die AOL entwickelt sich immer mehr zum aufwendigsten Bauwerk unserer Ausstellung. Nun sind schon 4 Mann (davon eine Frau) fast rund um die Uhr mit diesem Mammutprojekt beschäftigt. Heute Nacht werden die ersten Figuren geklebt. Am Ende werden ca. 10.000

Die AOL entwickelt sich immer mehr zum aufwendigsten Bauwerk unserer Ausstellung. Nun sind schon 4 Mann (davon eine Frau) fast rund um die Uhr mit diesem Mammutprojekt beschäftigt. Heute Nacht werden die ersten Figuren geklebt. Am Ende werden ca. 10.000 Preiserleins den HSV oder St. Pauli nach vorne peitschen...


Gaston in seinem Element. Laut seiner Aussage baut er das Wahrzeichen von Hamburg. Die Köhlbrandbrücke wird zu den größten Highlights gehören. Man kann sich gar nicht vorstellen, was man alles beim Bau einer solchen Brücke beachten muss. Vielleicht

Gaston in seinem Element. Laut seiner Aussage baut er das Wahrzeichen von Hamburg. Die Köhlbrandbrücke wird zu den größten Highlights gehören. Man kann sich gar nicht vorstellen, was man alles beim Bau einer solchen Brücke beachten muss. Vielleicht hat Gaston in den nächsten Wochen mal ein paar Minuten Zeit über den Bau dieser Brücke einen kleinen Sonderbericht zu verfassen.


Es ist schon etliche Wochen her, da haben wir ausführlich im Wochenbericht über die Grossbaustelle berichtet. Nun sind die Kräne endlich eingebaut und das Gesamtbild stimmt.

Es ist schon etliche Wochen her, da haben wir ausführlich im Wochenbericht über die Grossbaustelle berichtet. Nun sind die Kräne endlich eingebaut und das Gesamtbild stimmt.


Böse Zungen behaupten wir gehören alle in den Zirkus.

Böse Zungen behaupten wir gehören alle in den Zirkus.


Damit wir nicht mehr so weit laufen müssen,


haben wir uns jetzt unseren eigenen gebaut.

haben wir uns jetzt unseren eigenen gebaut.


Was für die Bayern die Berge ist für die Norddeutschen unsere geliebte Küste. Nur eines haben Sie gemeinsam: Sie müssen regelmäßig starken stürmen trotzen. Genau hinter der Deichkrone rechts tobt die Sturmflut. Aber wer lässt sich davon schon beun

Was für die Bayern die Berge ist für die Norddeutschen unsere geliebte Küste. Nur eines haben Sie gemeinsam: Sie müssen regelmäßig starken stürmen trotzen. Genau hinter der Deichkrone rechts tobt die Sturmflut. Aber wer lässt sich davon schon beunruhigen? Keiner, hier tobt weiter das Leben...


Auch im zweiten Bauabschnitt haben wir ganz großen Wert auf die Liebe zum Detail gelegt. Im Moment findet man an allen Ecken und Ende Menschen die kleinen Preiserleins das Leben in der Freiheit schenken. Nun haben sie lange genug in einer kleinen Plastik

Auch im zweiten Bauabschnitt haben wir ganz großen Wert auf die Liebe zum Detail gelegt. Im Moment findet man an allen Ecken und Ende Menschen die kleinen Preiserleins das Leben in der Freiheit schenken. Nun haben sie lange genug in einer kleinen Plastikschachtel auf den großen Einsatz im MIWULA gewartet.



Navigation: Artikel 46 von 52
Abgelegt unter: WB 2002