Miniatur Wunderland Wochenbericht

30.10.2017 um 14:35 Uhr
Alter: 80 Tag(e)

Wochenbericht Nr. 887 KW 43

Montag, 23.10. - Sonntag, 29.10.2017

Die Wunderland-Woche bei Instagram: https://youtu.be/VQrf6u-ZXbk

Vor 500 Jahren hat Martin Luther 95 Thesen an die Schlosskirche von Wittenberg geschlagen. Diesen besonderen Jahrestag feiern wir in diesem Jahr bundesweit. Dafür wurde vor unserem Michel eine besondere Szene gestaltet.


Diese Szenerie erschließt sich dann bei näherem Hinsehen.


Vor zwei Wochen haben wir Euch davon berichtet, dass Manu und Fatih, den Venedigtisch ausgerichtet haben. Darauf wurden Wannen aus gefrästem Polystyrol gelegt, die mit einer feinen Gipsschicht versehen wurde.


Auf die dünne Gipsschicht hat Felix einen bläulichen Grundton aufgetragen, um dem Ganzen einen besseren optischen Eindruck zu geben.


Bei Bobby am Arbeitsplatz werden die ersten Figuren für den Karneval von Venedig vorbereitet. Mit seinen Masken, Tierkämpfen, Herkulesspielen und Feuerwerken ist er der bekannteste Karneval neben denen von Florenz und Rom.


Solche Figuren herzustellen und umzubauen, ist immer wieder eine große Herausforderung unserer Künstler im Modellbau.


Bei den sehr prachtvollen Kleidern kommt unser altbewährter Zellstoff zum Einsatz. Daraus kann man einfach große und kleine Wunder verbringen!


Na das nennen wir mal gehobene Schneiderei von Modeschöpfer Bobby.


Michel ist gerade dabei, das richtige Puder für die letzte Woche vorgestellten kleinen Türmchen zu finden. Damit sollen sie dann den finalen Anstrich mit einer kleinen Portion Dreck bekommen.


Einfach nur schön!


Parallel dazu arbeitet Michel an den Kuppeln für die Basilica di San Marco. Dabei sind die Vierungskuppel und die westliche Kuppel größer als die restlichen drei Kuppeln.


Bei Felix entdeckt man dieses ungewöhliche Objekt: eine Vakuumglocke. Damit sollen die Luftbläschen aus dem Silikon geholt werden...


...damit die Abdrücke für die Gondeln noch besser werden. Immer wieder interessant zu sehen, wie unsere Modellbauer versuchen, ihre schon sehr guten Methoden immer wieder zu optimieren.


Endlich hat das Schwarzenegger Museum seinen Platz auf der Anlage eingenommen und kann bewundert werden.

Passt auf Euch auf und habt eine schöne Woche!



Navigation: Artikel 44 von 53
Abgelegt unter: WB 2017

Kommentare (Gast)

schrieb am 30.10.2017 um 17:21 Uhr
Ich finde das klasse, dass das große Schwarzenegger Museum genau nach Eurem kleinen Modell nachgebildet wurde :-)