Miniatur Wunderland Wochenbericht

04.09.2017 um 10:15 Uhr
Alter: 16 Tag(e)

Wochenbericht Nr. 879 KW 35

Montag, 28.08. - Sonntag, 03.09.2017

Morgens halb sieben im Wunderland:

...hat unser Chefmodellbauer Gerhard Dauscher endlich mal Zeit in Ruhe sein Büro sauber zu machen.


Morgens halb sieben im Wunderland:

...baut Anika die Halterungen für die neuen Teller unter der Anlage ein. Dazu später dann noch mehr.


Wie wir Euch letzte Woche berichtet haben, ist Gaston mit seiner Hundertwasserkirche auf der Zielgeraden. Hier sehen wir die fertigen Tore der großen Religionen und Kulturen.


Die Vordächer der Seiteneingänge bekommen den letzten grünen Feinschliff.


Mit einem Handbohrer werden am Fuß des Kirchturmes Löcher gebohrt,...


...wo anschließend die Zuganker zum Sichern des Bogens hineinkommen.


Wie beim letzten Wochenbericht bemerkt, muss unser lieber Gaston auch manchmal auf Kunststoff zurückgreifen. Aber das Holz und alle anderen Naturstoffe sind und bleiben seine Materialien. Auf dem Weg ins Wunderland sind ihm diese „Zaubereicheln“ vor die Füße gefallen. Was denkt Ihr wird er daraus bauen? Es hat natürlich immer noch mit der Hundertwasserkirche zu tun.


Für Venedig wird Wäsche zum Aufhängen benötigt. Dafür betätigt sich Michel heute als Textildesigner und beweist uns, dass Zigarettenpapier doch zu etwas gut ist: Stoffe! Ja genau für Stoffe. Daraus wird dann später italienische Mode hergestellt. Dafür muss das Papier als erstes zerknüllt werden.


Dann wird das Papier flach ausgelegt und mit Wasser eingepinselt.


Mit Sekundenkleber wird unser „Stoff“ nun großzügig getränkt.


Wenn das Papier vollständig durchgetrocknet ist, wird es mit Farbe eingepinselt.


Nun muss sich Michel noch für ein kreatives Muster entscheiden. Da es schnell gehen muss und die Wäsche noch heute aufgehängt wird, wird es ein sommerliches Pünktchenmuster.


Das ist ein alter Teller, der unter der Anlage befestigt ist. Auf diesen Tellern sind Weichendecoder, Schaltdecoder, Signaldecoder und Rückmeldekarten für Zugpositionen untergebracht. Im Laufe der Zeit wird das Altmaterial porös und muss ausgetauscht werden. Im Zuge dessen, haben wir uns dazu entschieden, die Teller komplett auszutauschen.


Thomas „entkernt“ gerade einen alten Teller.


Unter Mitteldeutschland kämpft Anika mit dem Kabelmonster für die neuen Teller.


Thomas hat es sich unter der Anlage gemütlich gemacht und verlegt die Decoderstromleitung.


So sieht am Ende dann ein neuer Teller aus, der hoffentlich die nächsten Generationen seine Arbeit machen wird.


Leo hat gerade den Riesen unter unseren Schiffen auf dem Tisch. Heute stehen normale Wartungsarbeiten wie Putzen und Kabelkontrolle an.

Wir wünschen allen eine produktive Woche.



Navigation: Artikel 35 von 37
Abgelegt unter: WB 2017

Kommentare (Gast)

schrieb am 04.09.2017 um 12:52 Uhr
Ein schönes Bildmenue zu Mittag, danke :-)

Hauptsache Leo pustet die AIDA wieder auf. Ich nehme doch an, er hat die Luft nur für die Dauer der Wartungsarbeiten herausgelassen???

schrieb am 04.09.2017 um 20:54 Uhr
ist euch beim Datum des wb ein Fehler unterlaufen 31.8. war do nicht mo 28.8

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz

Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.