Miniatur Wunderland Wochenbericht

12.12.2016 um 11:38 Uhr
Alter: 1 Jahr(e)

Wochenbericht Nr. 841 KW 49

Montag, 05.12. - Sonntag, 11.12.2016

Während die Neubegrünung in Hamburg in die letzte Runde geht, wird momentan noch fieberhaft über den Plänen für Venedig gebrütet. Doch auch sonst tut sich was im Wunderland:

Das Skisprunggelände in Österreich sieht im Moment noch etwas kahl aus, aber rechtzeitig zum Neujahrsspringen wird die neue Sprungschanze in Betrieb sein.


Gaston wäre nicht er selbst, wenn sich darin nicht das ein oder andere Schmankerl verstecken würde. In diesem Fall ein semi-trautes Paar, der Trend zum grünen Filzhut und der geistliche Beistand für den Zweitplatzierten.


Dieses Haus, ebenfalls für die Alpenrepublik bestimmt, ist von außen schön, aber noch unspektakulär …


… dafür ist hier der Blick ins Innere zuständig: Die Ausstattung mit Geweih und Herrgottswinkel ist bis ins Detail authentisch, ebenso die Tracht und die örtliche Blaskapelle, welche zum Ehrentag aufspielt und die Schimpansen, welche die Kinder ins Stockbett bringen.


Endlich erschwingliche Parkplätze!

Dieses Parkhaus war zwar das schönste Gebäude des ganzen Wunderlandes, aber die besten trifft es bekanntlich immer zuerst. Leider hat es sich seinem Ausbau widersetzt, deshalb kam schließlich rohe Gewalt zum Einsatz. Jetzt beginnt Hendryk, einen schicken Ersatz dafür zu bauen.


Irgendwo muss die Wasserader doch sein!

Derweil ist in diesen Wochen im mollig warmen Wasser des Skandinavien-Beckens Daniel mit seiner Hightech-Wünschelrute unterwegs, um das Ortungssystem der neuen Schiffssteuerung zu kalibrieren. Das T-Stück in seiner Hand ist genau vermessen und mit Infrarot-LEDs versehen. Die Infrarotkameras (zwei davon sind oben rechts zu sehen) messen damit das Becken ein. Ziel ist eine Ortungspräzision der Schiffe von ca. 5 mm. Aber um die zu erreichen, muss die Anlage fein kalibriert werden – tatsächlich so fein, dass die sich über die Jahreszeiten verändernde Länge unserer Deckenträger voraussichtlich eine Neukalibrierung alle sechs Monate notwendig machen wird.

Wir wünschen eine schöne dritte Adventswoche!



Navigation: Artikel 49 von 52
Abgelegt unter: WB 2016

Kommentare (Gast)

schrieb am 12.12.2016 um 12:23 Uhr
Wie immer ein sehr informativer Wochenbericht. Wann rechnet ihr damit, dass die Schiffe automatisch fahren?
Gruß aus Lüneburg und noch eine schöne Adventszeit

schrieb am 13.12.2016 um 11:09 Uhr
Hallo, ist auch mal eine Kritik erlaubt? : Durch das klare Wasser im Skandinavien-Becken sieht man deutlich den allzu bunten Untergrund. Das ist völlig unnatürlich und lenkt auch von den schönen Schiffsmodellen ab!

schrieb am 17.12.2016 um 13:16 Uhr
Ich finds schade, dass nicht die Bergisel-Schanze von Zaha Hadid Pate für die neue Schisprungschanze gestanden ist... Daa hätte ein wenig mehr österreichbezug hergestellt...
Ansonsten top wie immer

schrieb am 23.01.2017 um 18:02 Uhr
Hallo,
ich vermute, ihr habt schon eine automatische Kalibrierung mit Refenz-IR-Baken an den Ufern ausprobiert?
Grüße, Volker