Miniatur Wunderland Wochenbericht

27.10.2014 um 13:46 Uhr
Alter: 3 Jahr(e)

Wochenbericht Nr. 730 KW 43

Montag, 20. Oktober 2014 - Sonntag, 26. Oktober 2014

Zum Glück haben es, trotz der Zeitumstellung, alle Wunderländer pünktlich zur Arbeit geschafft. So können wir euch auch heute wieder von den Fortschritten der letzten Woche berichten.

Fuchur und das Monster

Sowohl Fuchur als auch das augenrollende, zähneknirschende Monster haben wir euch in den vergangenen Wochenberichten schon vorgestellt. Hier kann man nun sehen wie das Ganze später zusammen als Fahrgeschäft unseres Freizeitparks aussehen könnte. Der Berg bleibt natürlich nicht so schlicht, sondern wird in den nächsten Wochen noch farblich ausgestaltet.


Brückenbau in Italien

In der letzten Woche wurde die neue Brücke von Gaston um den Brückenkopf und das Tunnelportal erweitert. Als nächstes werden diese Bauteile auch für das andere Ende der Brücke angefertigt und danach wird das Ganze mit Hilfe von Farbe auf "alt" getrimmt.


Spanische Treppe

Das Gebäude, das später an der linken Seite der "Spanischen Treppe" stehen wird, befindet sich im Moment in der Fertigstellung. Die Häuser in Italien weisen einen noch höheren Detailreichtum auf als unsere bisherigen Gebäude. Hier sind selbst kleinste Einzelheiten, wie die Fensterläden, exakt nachgebaut.


Filigrane Engel

Für unseren Nachbau der Engelsbrücke in Rom wurden in den letzten Wochen die Engel hergestellt. Hierfür wurden die Engel anhand von Vorlagen aufwändigst per Hand modelliert.


Engel

Und diese Arbeit haben die Modellbauer sich nicht ein- oder zweimal, sondern gleich mehrfach gemacht. Jeder Engel entspricht einem anderen Vorbild von der echten Engelsbrücke und ist ein absolutes Unikat.


Eisenbahnromantik

Ein weiteres Detail in der Kulisse Italiens wird dieses verlassene Bahnwärterhäuschen bilden. Früher wohnten hier die zuständigen Bahnbediensteten in unmittelbarer Nähe ihres Arbeitsplatzes.


Halloween im Wunderland

Wer sich in den letzten Wochen genau im Wunderland umgeschaut hat, dürfte bemerkt haben, dass auch bei uns Halloween kurz bevor steht. Einige unserer Mini-Einwohner dürften sich ziemlich erschreckt haben,als sie zum Beispiel den Sensenmann an der Straßenecke oder einen Drachen am Biergarten getroffen haben.



Navigation: Artikel 43 von 52
Abgelegt unter: WB 2014

Kommentare (Gast)

schrieb am 27.10.2014 um 15:30 Uhr
Als der Flughafen fertig war, da war ich der Meinung, DAS ist nicht mehr zu steigern. Was Funktionsmodellbau angeht, da bleibe ich auch bei meiner Meinung.

Aber mit Italien hab Ihr etwas anderes geschafft. Der reine Modellbau ist so faszinierend, so interessant, ein ganz anderes Genre als der Flughafen, aber genauso fantastisch. Ihr seid schon klasse.

schrieb am 27.10.2014 um 17:13 Uhr
Dann wird bestimmt Gittas liebevoll designter Halloween-Zug wieder entstaubt werden (aber die Spinnweben bitte dran lassen).

Gruselige Grüße aus Darmstadt

schrieb am 27.10.2014 um 17:35 Uhr
Wirklich faszinierend, wie ihr diese kleinen Engel modelliert habt. Die Geduld und Ausdauer, welche ihr in eure Projekte steckt hat nicht jeder...

www.5-zollseite.npage.de

schrieb am 28.10.2014 um 14:42 Uhr
Ihr seid eigentlich schon keine Modellbauer mehr - Ihr seid KÜNSTLER!
Die Bilder sind wieder so fantastisch. Ich muss unbedingt wieder nach Hamburg kommen.
Jecke Grüsse aus Köln

schrieb am 28.10.2014 um 17:53 Uhr
Ich frage mich, ob sich für Euch ein 3D-Drucker nicht bezahlt macht?
Auf jeden Fall wieder toller Bilder von tollen Arbeiten! Danke!

schrieb am 29.10.2014 um 11:52 Uhr
Super Wochenbericht! Die Engel und die Gebäude sehen wahnsinnig toll aus.