Miniatur Wunderland Wochenbericht

06.12.2010 um 14:32 Uhr
Alter: 7 Jahr(e)

Wochenbericht Nr. 527 KW 48

Montag, 29.11.2010, bis Sonntag, 05.12.2010

Zum Wochenanfang gib es natürlich auch wieder einen Wochenbericht.

Errichtung einer Halle um die Brooksbrücke

Zu Anfang einen kurzen Blick auf die Baustelle vor unserer Tür. In der letzten Woche wurde damit begonnen eine Halle um die Brooksbrücke zu bauen, um bei Wind und Wetter im trockenen arbeiten zu können.


Durchgangsbereich am Flughafenbereich

Am Flughafen wurde in der letzten Woche damit begonnen den Durchgang unter Bayern zu modellieren.


Eisenbahntrassen

Sowohl die Eisenbahntrassen und auch…


Tropfsteinhöhle

…die Tropfsteinhöhlen werden dort nahtlos in die Optik integriert.


Mechanisierung eines Krokodils

In der Mechanik Abteilung wurde in der letzten Woche weitere kleine Details für den Flughafen Abschnitt gebaut. Hier zum Beispiel entsteht gerade ein mechanisiertes Krokodil. Zuerst wird die Mechanik zusammengebaut und ein Krokodil Rohling angefertigt.


Mechanisiertes Krokodil

Danach werden die Komponenten zusammengebaut und lackiert.


Mechanisiertes Krokodil

Nachdem das Krokodil nun fertig aufgebaut ist, kann es in die Veterinär Station des Flughafens eingebaut werden.


Graffiti Sprayer auf dem Dach

Ein weiteres kleines Detail am Flughafen werden sicherlich die Graffiti Sprayer sein, die die Dächer ein wenig verschönern. Selbst diese kleinen Figuren sind mechanisiert, wie z.b. die Figur auf der linken Seite,…


Graffiti Sprayer auf dem Dach

…der seinem Arm bewegt um die Farbdosen zu schütteln.


Graffiti Sprayer auf dem Dach


Dach der Lufthansa Technik mit LED Beleuchtung

Nachdem der Modellbau die Lufthansa Technik komplettiert hat, dürfen nun die Elektroniker sich an die Beleuchtung der Halle machen. Hierzu dienen LED Streifen, die man auch in Wagons einbauen könnte.


Rollerfahrer in den bayrischen Bergen.

Zum Schluss noch ein paar kleine Detail Fotos aus der Anlage. Die Rollerfahrer sind mittlerweile beleuchtet und dürfen nun auch im dunklen durch die Berge kurven.


Pferdekutsche


Bergbach mit Anglern



Navigation: Artikel 48 von 52
Abgelegt unter: WB 2010

Kommentare (Gast)

schrieb am 06.12.2010 um 16:01 Uhr
JUHU endlich auch mal erster, aber kommen wir zu was wichtigem geil geil geil!!!!!!!!!!!
Das was ihr macht ist ein Geschenk
Hamma
Wochenbericht ebenso
Frohe Weihnachten ans MIWULA-Team

schrieb am 06.12.2010 um 16:30 Uhr
Ihr habt wirklich einen tollen Wochenbericht geschrieben, aber das muss ich ja nicht sagen, das merkt so wie so jeder!!!!!
Zu einer anderen Frage, wann hören wir denn mal wieder etwas zum Flughfen, jetzt hören wir ja nur Sachen zum Umland und dem Durchgang zu Bayern.

Frohe Weihnachten und ein schönes neues Jahr wünscht
David

schrieb am 06.12.2010 um 17:29 Uhr
Hallo miteinander,
Details ohne Ende! Weiter so, daß bis Februar der Flughafen seinen regulären Betrieb aufgenommen hat ist ein inniger Wunsch von uns (4 Miwula-Fans), die Anfang März mindestens einen (besser 2) ganzen Tag bei Euch verbringen wollen. Kleiner Hinweis zu den Fotos: evtl. erzielt Ihr noch bessere Egebnisse, wenn Ihr am Weißabgleich (ich nehme an, daß Ihr mit einer Digi-Spiegelreflex arbeitet)etwas ändert, der grelle z.T. reflektierte Weißanteil ist etwas zu kräftig. Herzliche Grüße aus Leipzig!

schrieb am 06.12.2010 um 19:21 Uhr
Danke für die- wieder einmal - sehr interessanten Bilder! Besonders gut gefällt mir die Beiwagenmaschine in den Bergen! Oder auch die Sprayer passen dazu, wohingegen ich mir nicht gut vorstellen kann, wen das Krokodil am Airport fressen will!
Bravo Bravo Bravo!

schrieb am 06.12.2010 um 21:30 Uhr
Hallo zusammen,

"Mechanik Abteilung", "Krokodil Rohling", "Veterinär Station", "Graffiti Sprayer", "LED Streifen", "Detail Fotos",

Siehe dazu Wikipedia-Eintrag "Leerzeichen in Komposita".

schrieb am 07.12.2010 um 00:57 Uhr
Hallo, liebes Miwula-Team!
Um den Inhalt des Kommentars meines "Vorredners" Max R. etwas für alle deutlicher und verständlicher zu machen, möchte ich folgendes hinzufügen:
Bei den genannten Wort-Verbindungen (Komposita, auf lateinisch...) muss statt des Leerzeichens ein Bindestrich stehen! Also müssste es heißen:
Mechanik-Abteilung", "Krokodil-Rohling", "Veterinär- Station", "Graffiti-Sprayer", "LED-Streifen", "Detail-Fotos",
und (als Ergänzung von mir) z.B.
Hamburg-Abschnitt, Flughafen-Abschnitt usw. statt
Hamburg Abschnitt....
Ich habe ähnliches oft auf der
Homepage entdeckt. Ich denke, dass Ihre Mitarbeiter auch in
Sachen Rechtschreibung sicher lernfähig sind.
Diese Kleinigkeit soll aber nicht meinen großen Respekt vor der von Ihrem Team geleisteten Arbeit schmälern!
Eine schöne restliche Adventszeit und gesegnete Weihnachten wünscht
Bernd Dietz

schrieb am 07.12.2010 um 19:51 Uhr
hallo liebes Miwula team ich hätte eine frage wie macht ihr bitte die tropsteinhöhlen oder weiß es ein anderer bitte beantwortet diese frage achjaich wünsche euch allen eine schöne weihnachten und schönes weiter bauen

schrieb am 07.12.2010 um 22:04 Uhr
Benutzt ihr für den Durchgang auch normalen Gips? Grüße

schrieb am 09.12.2010 um 09:43 Uhr
Lieber Herr Dietz, lieber Max R.!
Irgendjemand muss gerufen haben: "Was wir hier unbedingt sofort brauchen ist ein Klug-Scheißer!"
Man muss sich das mal überlegen wie sich alles so ändert: Wir haben übrigens früher "müßte" mit "ß" geschrieben, jetzt schreibt man es, wie ich Ihrem faszinierenden Beitrag entnehme, sogar mit drei "s". Andererseits ist Ihnen auch die Substantivierung in "ich habe Ähnliches..." völlig entgangen, obwohl ich mir natürlich meinen Respekt gegenüber jemandem, der ein Kompositum auf drei Meilen gegen den Wind erkennt, nicht von derartigen Kleinigkeiten schmälern lasse, andererseits, zwei fette Fehler in einem Text, in dem sich jemand über Rechtschreibfehler anderer Leute herablassend aüßert, ist schon ziemlich starker Tobak!
Eigentlich geht es hier um Modellbau, aber wenn Sie es vorziehen, können wir gern auch noch ein Grammatikforum aufmachen. Oder heißt es etwa Grammatik-Forum?
Komposital total verwirrt grüßt Michael Zimmermann aus Hamburg.

P.S. In Haßloch möchte ich allerdings auch nicht wohnen, ist doch völlig verkehrt, sollte doch "Hassloch" geschrieben werden! Man wächst also quasi in einem Deutschfehler auf - muss ja zu psychischen Verbiegungen führen!

schrieb am 09.12.2010 um 14:02 Uhr
echt toll aber das neue tagebuch muss auch noch kommen