Bahnstrecken

Im Wunderland sind knapp 10.000 Meter Gleis verlegt. Er gibt zahlreiche Strecken, die von den gut 700 Zügen befahren werden. Drei besonders schöne Strecken haben wir Ihnen auf den folgenden Seiten zusammengestellt.

1. Strecke - USA

Die Präsidenten am Mount Rushmore

Die Reise beginnt im Wilden Westen, inmitten der zerklüfteten Rocky Mountains. Weit oben in den entlegenen Regionen haben sich die Waldarbeiter niedergelassen und verkünden die Weihnachtszeit mit üppig geschmückten Lichterketten an ihren Häusern. Hier kann man den Weg der Bäume vom Fällen, über den Transport auf den Schienen der Waldbahn und der langen Wasserrutsche, bis hin zu den scharfen Zähnen der Schneidwerke, gut beobachten.
In einem etwas abseits gelegenen, längst vergessenen Tal, sind Goldwäscher zugange. Sie würden sicherlich gerne ihrem kargen Leben entfliegen und hoffen auf den großen Fund.
Der Half Dome, einer der markantesten Berge des Yosemite-Park grüsst unübersehbar jeden Vorbeireisenden. Dem gut informierten Fahrgast fällt sicherlich auf, dass die gestrengen Blicke der vier im Mount Rushmore verewigten Präsidenten, im Wunderland in Kalifornien angesiedelt sind.

Vorsicht ist in der Nähe der „Area 51“ geboten, denn es ist nicht klar, ob die Geheimbasis alle unbekannten Flugobjekte und deren Besatzung fest im Griff hat.
 
Weiter führt der Weg in heißere Regionen. Erzbergwerke und verlassene Stollen zeugen von einem Abbau der Bodenschätze in längst vergangenen Tagen.
Zum Staunen bringen uns immer wieder die Ureinwohner Nordamerikas, deren Architektur wir in den Pueblo-Dörfern bewundern können.
Wie ist es möglich, in dieser Einöde bei gleißender Hitze und wenig Regen zu überleben?

Nach dem Überqueren des Grand Canyons naht schon die legendäre Goldgräberstadt Las Vegas, die jeher den glücklichen Goldnuggetfinder mit Lust und Glückspiel um Lohn und Brot brachte. Heute reihen sich die Glückstempel entlang des Las Vegas Boulevard und mit gigantischer Leuchtwerbung aus mehreren tausend Mini-LEDs, werden die Wunderländer auch heute noch in die Spielhallen gelockt. Um die Sümpfe der Unterwelt und Bösewichte trocken zu legen, bedarf es  einer „Special Weapon And Tactic“, kurz SWAT, die mit viel Feuereinsatz die Ordnung wieder herstellt. Und bei genauerem Hinsehen entdecken wir, dass sich Spiderman schon durch die Häuserschluchten schwingt, um zu Hilfe zu eilen.
Wer es etwas ruhiger angehen möchte, dem möchten wir am Ende der Reise noch eine Boots-Tour durch die Mangrovenwälder ans Herz legen (vorsicht Krokodile!). Wenn man Glück hat kann man vielleicht sogar sehen, wie sich in der Ferne ein Space Shuttle gen Himmel erhebt.

  • Weihnachtszug in Amerika

    Dreiteilige Zugfahrt zu Weihnachten 2009, Teil 1 von 3