Venedig über Nacht von Künstlern umgestaltet

Was am Tag zuvor noch als romantisches Postkartenmotiv anmutete, ist über Nacht zur Kulisse für eine spektakuläre Streetart-Aktion geworden. In der Nacht auf Mittwoch haben sich verschiedene Künstler weltweit zusammengetan, um Venedigs Fassaden, Brücken, ja sogar Boote in Farbe zu tauchen. Wer das für Vandalismus hält, liegt jedoch völlig falsch. Denn bei dieser Aktion handelt es sich vielmehr um eine einzigartige Miniatur-Kunstausstellung, die wir zugunsten von Viva con Agua ins Leben gerufen haben.

Mtg 2018 Kirchturm Anlage 1

Statt Kubikmetern an Farbe haben es die Künstler mit nur wenigen Tuben geschafft, ganze Gebäude in Kunstwerke zu verwandeln. Denn während das Weltkulturerbe Venedig nach wie vor unberührt in der Lagune an der Adria liegt, ist es das nur 9 qm große Venedig des Miniatur Wunderlandes, das über Nacht zur Kulisse für spektakuläre Streetart geworden ist. Mit Okuda (Spanien, Top 50 der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler weltweit), Zezao (Brasilien) und Ashenafi Mestika (Äthiopien) ist die internationale Streetart-Szene nun im Wunderländer Venedig vertreten. Die Lokalmatadore Björn Holzweg und Nils Kasike komplettieren die Miniatur-Gallery, die erstmals im Rahmen der Hamburger Millerntor Gallery stattfindet.

Mtg 2018 Saeulen Anlage 3

Das Motto dieser Aktion lautet: Kleine Kunst mit großer Wirkung. Denn in den kommenden Tagen werden die Objekte für einen guten Zweck versteigert und im Anschluss daran im Wunderland gegen einen Nachbau ausgetauscht. Das versteigerte Kunstwerk wird schließlich in einer von unseren Modellbauern liebevoll gestalteten Vitrine an den Höchstbietenden überreicht.

Mtg 2018 Boot Anlage 3

Während also die Kunstwerke in unserem Venedig-Abschnitt ausgestellt sind, können Kunstkenner und Modellbauliebhaber bei ebay um die begehrten Werke mitsteigern. Die Erlöse aus den Auktionen fließen schließlich zu 100% an den gemeinnützigen Verein Viva con Agua e.V.. Die Initiative setzt sich mit ihrer Vision von „einer Welt ohne Durst“ für einen menschenwürdigen und gesicherten Zugang zu sauberem Trinkwasser weltweit ein. Noch bis zum Abend des 13. Juli 2018 können die Werke ersteigert werden.

Die Miniatur-Ausstellung ist noch bis einschließlich 13. Juli 2018 im Wunderländer Venedig zu sehen. Danach wechseln die Kunstwerke ihren Besitzer an den glücklichen Höchstbietenden.

3, 2, 1 … Deins?

Hier geht's zu den Auktionen

Mtg 2018 Kirchturm Anlage 2

OKUDA

ist ein aus Santander, Spanien stammender Streetart-Künstler. Er ist insbesondere für seine großformatigen Arbeiten, die von geometrischen Strukturen, starken Kontrasten und vielfarbigen Mustern geprägt sind, bekannt. Seine Werke sind dem Pop-Surrealismus zuzuordnen und weisen deutliche Einflüsse der Streetart oder Urban Art auf. 2016 belegte er den 42. Rang auf der TOP-100-Liste der weltweit bekanntesten Künstler des Online-Magazins Widewalls. Mit seiner so typischen Handschrift hat er den Kirchturm des Wunderländer Venedigs gestaltet.

Mtg 2018 Saeulen Anlage 2

ASHENAFI MESTIKA

Der aus Addis Abeba, Äthiopien stammende Künstler beschäftigt sich in seinen Arbeiten mit zentralen Fragen der Gesellschaft. Sie geben ihm die Ideen und Inspirationen für sein künstlerisches Schaffen. Seine Werke arbeiten häufig mit Komplementärfarben, mittels derer er das Gleichgewicht des Lebens darzustellen versucht. Die berühmten Säulen auf dem Markusplatz tragen nun seine künstlerische Handschrift.

NILS KASISKE

ist gebürtiger Hamburger, der die gegenwärtige Kunstszene genreübergreifend als Bildhauer, Illustrator und Maler aufmischt. Seine Arbeiten sind gesellschafts- und konsumkritisch und befassen sich mit dem Individuum, das sich einer Welt aus geordneten Schubladen ausgesetzt sieht. Für die Säulen auf dem Markusplatz hat er die Skulpturen gestaltet.

Mtg 2018 Boot Anlage 1

BJÖRN HOLZWEG

Der in Leipzig geborene Künstler lebt und arbeitet seit 2004 in Hamburg. Seine Kunst findet ihre Gestalt in Malerei, in Zeichnungen, Skulpturen, Installationen und Aquarellen. Seine Werke sind stark vom Kubismus beeinflusst und zeichnen sich durch das Verschieben von Perspektiven und die Aufteilung in geometrische Formen aus. So auch zu sehen bei den drei Booten, die er für die Miniatur-Ausstellung beigetragen hat.

Mtg 2018 Brücke Anlage

ZEZÃO

Der in São Paulo geborene José Augusto Amaro Handa startete in den 90ern seine Eroberung der Unterwelt, die er seither mit Graffiti gestaltet. Die für ihn so typischen blauen Arabesken und neon-farbenen Bilder finden sich meist in den verwahrlosten und ärmsten Vierteln seiner Heimatstadt, in Kanalisationen, Abflüssen oder verlassenen Ruinen wieder. Im Rahmen der Kooperation vom Miniatur Wunderlande und Viva con Agua hat Zezão die Fassade einer Brücke gestaltet.

Die Brücke wurde bereits offline im Rahmen der Christie‘s Auktion bei der Millerntor Gallery versteigert. Sie erzielte einen Erlös von 900€ für die Wasserprojekte von Viva con Agua.

Wichtiger Hinweis

Wir bitten die Gewinner der Auktionen den Kaufpreis in vollem Umfang als Spende an Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. zu überweisen. Dann gibt es auch eine Spendenquittung.

Kleine Kunst mit großer Wirkung