Newsmeldung Kategorie Hamburg

16.01.2009 um 15:33 Uhr
Alter: 9 Jahr(e)

Die Außenalster

...mehr als nur ein Gewässer mitten in der Stadt!

Der Alster Park auf der westlichen Alsterseite ist vor allem im Sommer ein beliebter Entspannungsort der Hanseaten. Hier wird Fußball gespielt, gegrillt oder einfach in der Nachmittagssonne gedöst. Das soll aber nicht bedeuten, dass der Park in anderen Jahreszeiten ungenutzt bleibt. Das ganze Jahr über kann man den Joggermassen zusehen, wie sie um Platz kämpfen. Sportbegeisterte können natürlich auch aktiv partizipieren, wenn man sich gelegentlich in offenen Gruppen zum gemeinsamen Workout trifft.  Die Außenalster bietet weiterhin die Möglichkeit, sich ein Tretboot zu mieten oder zu rudern. Sogar eine Segelschule findet man hier. Zwischen April und Oktober kann man die Alster übrigens mit einem der Dampfer der Alsterflotte überqueren. Alle 30 Minuten kreuzen diese zwischen neun Stationen der Binnen- und Außenalster hin und her. Der Ein- und Ausstieg erfolgt dabei nach Belieben, hin und wieder finden Themenfahrten statt. Rund um die Außenalster befindet sich eine Vielzahl von Museen und Galerien: Das Museum für Völkerkunde bietet z.B. zahlreiche Exponate aus verschiedensten Kulturkreisen der Erde. In der Kunsthalle mit der Galerie der Gegenwart befinden sich neben stetig variierenden Ausstellungen Werke von Philipp Otto Runge und Caspar David Friedrich.   

Adresse: Zentrum von Hamburg, U- oder S-Bahn: U1, S1, S2 oder S3 bis Jungfernstieg oder U1 bis Hallerstraße

Mehr Informationen zur Alsterflotte finden Sie hier 


Navigation: Artikel 52 von 82
Abgelegt unter: Hamburg, Tipps mit Kids

Kommentare (Gast)

Keine Kommentare