Newsmeldung Kategorie Allgemein

22.12.2015 um 13:46 Uhr
Alter: 158 Tag(e)

Jahresrückblick 2015

Das Wunderland hat ein spannendes Jahr erlebt: Während die neue Italien-Welt weiter an Gestalt zunahm, prägten viele Aktionen den Kalender, während so viele Gäste wie noch in keinem Jahr zuvor das Wunderland besuchten.

Ich kann es mir nicht leisten

Gleich am Jahresanfang machte das Wunderland von sich reden: Im Januar haben wir jedem, der das Zauberwort „Ich kann es mir nicht leisten“ sagte, den kompletten Eintrittspreis erlassen. Auch wenn viele es uns prophezeiten: wir sind nicht bankrott gegangen. Stattdessen konnten wir darüber freuen, dass 10.000 Besucher mit kleinerem Geldbeutel das Wunderland einmal erleben können.


Alsterfeuer am 20.02.

Am 20. Februar war dann ein besonderer Abend für ganz Hamburg: Auf Initiative von Frederik und Gerrit versammelten sich 20.000 Menschen mit Fackeln um die Alster, um mit diesem schönen Bild ein leuchtendes Zeichen für Olympia in der Hansestadt zu setzen. Währenddessen haben wir mit kleinen Figürchen die Olympischen und Paralympischen Sportarten in Fotos vor schöner Hamburger Kulisse nachgestellt. Zu bewundern hier und hier.


Aprilscherz

Und alljährlich wieder ist auch das Wunderland für einen Aprilscherz gut. In diesem Jahr mussten wir unseren treuen Fans leider berichten, dass die Stelzen, auf denen unser Speicher errichtet wurde, durch Belastung und Vibrationen, ausgelöst durch unsere Gäste, morsch geworden sind und deshalb eine Hausschuhplicht eingeführt wird. Besonders schwergewichtige Gäste müssen zudem dafür sorgen, dass nicht ihr ganzes Gewicht den Boden belastet, beispielsweise durch einen Gürtel mit Heliumballons. Diese Nachricht schlug nicht nur um die Stelzen hohe Wellen und unser Telefon stand tagelang nicht mehr still.


5000 Tage Wunderland

Drei Wochen später, am 25. April, durften wir dann schon 5000 Tage Wunderland feiern. Pünktlich zu Ostern haben wir zu diesem Anlass unser großes Buch überarbeitet und ergänzt. Märklin hat zu diesem Anlass sogar eine Sonderwagen-Kollektion „5000 Tage Wunderland“ heraus gebracht, in der jeder der Welten des Wunderlandes ein Modell gewidmet ist: zur Sonderedition


Büttenwarder

Ja, zum 60. kann man ruhig mal was Besonderes schenken: Und so entstand der „Dorfkrug“ aus der beliebten NDR-Serie „Neues aus Büttenwarder“ sowie einige Szenen daraus in Miniatur. Hauptdarsteller Peter Heinrich Brix durfte, quasi als nachträgliches Geburtstagsgeschenk, am 18. Mai vor versammelter Presse eine Figur von sich selbst in die Szenerie setzen und ein Modell von sich mit nach Hause nehmen.


Bahnstreik

Das bestimmende Thema zu dieser Zeit war der anhaltende Streik der Lokführergewerkschaft GDL unter ihrem Chef Claus Weselsky. Doch in der Berichterstattung kamen einige Betroffene stets zu kurz: Die Loks, welche einsam und verlassen in ihren Depots warten. Deshalb haben wir diesen mit „Major Claus (Völlig lahmgelegt)“ ein Lied geschrieben und das Video dazu wurde über 1 Mio. mal angesehen – obwohl der Bahnstreik schon am nächsten Morgen endete. Sie finden es auf unserer Facebook-Seite.


Zusammen mit der ganzen Speicherstadt durften wir uns am 5. Juli freuen: Sie ist nun offiziell Unesco Weltkulturerbe. Zu diesem Anlass haben wir mit Menschen, die bei, oder teils auch in, anderen Welterbestätten leben, ein Video gemacht um die Speicherstadt in diesem Kreis willkommen zu heißen: zum Video auf YouTube


Guinness-Rekord

Und am 10. September war es soweit: Wir haben unseren eigenen Rekord der „Größten Modelleisenbahn der Welt“ selbst noch einmal geschlagen: Unter den Augen von Guinness-Rekordrichter Marco Fregatti wurde die Brücke geschlagen zwischen der bestehenden Anlage und der noch im Bau befindliche Italien-Welt. Dadurch wuchs die Gesamtgleislänge im Wunderland noch einmal von 13 auf unglaubliche 15,4 (echte!) Kilometer.


Amalfiküste

Wenige Wochen danach ist der erste Bereich der neuen Themenwelt fertig geworden: Die Amalfiküste, eine von der Küste steil aufragende Landschaft mit vielen schmalen Tälern und einer Detailtreue, wie man sie so im Wunderland noch nicht gesehen hat. Noch nie haben wir so viel Arbeit in einen Bauabschnitt gesteckt, wie wir es gerade bei Italien tun und sind deshalb umso gespannter, wie der fertige Abschnitt einmal aussehen wird.


Tagesschau

Aber auch die bestehenden Welten werden stetig um neue Attraktionen erweitert. So wurde in Miniatur-Hamburg am 3. November ein Nachbau des Tagesschau-Studios im Maßstab 1:87 von Chefsprecher Jan Hofer persönlich eingeweiht. Zuvor hatte das Team der Tagesschau im echten Studio eine besondere Sendung mit Themen aus dem Wunderland produziert, welche in dem technisch aufwändigen Nachbau auf Knopfdruck zu sehen ist. Die Sondersendung können Sie sich hier ansehen: YouTube


5 Ringe Hamburg Olympia Stadtpark

Wenige Tage später, am 9. November, versammelten sich auf Einladung von Frederik und Gerrit tausende Menschen im Hamburger Stadtpark, um die „Größten menschlichen Olympischen Ringe“ aller Zeiten zu bilden und dadurch ein weiteres starkes Zeichen für die Olympiabegeisterung in Hamburg zu setzen. Und den dritten Weltrekord des Jahres gab es noch oben drauf.


Farbenspiel im Wunderland

Wiederum zwei Tage später durften wir enthüllen, woran unsere Modellbauer in den Wochen zuvor gearbeitet hatten: Einen Nachbau des Olympiastadion Berlin mit einem Konzert von Helene Fischer darin. Und zusammen mit Johannes B. Kerner ließ sie es sich auch nicht nehmen, das Stadion, vor allen Dingen aber auch den Anlass des Nachbaus zu verkünden: Gemeinsam mit ihr und „Ein Herz für Kinder“ möchte das Wunderland Gutes tun. Und deshalb sollen alle 57.000 Plätze gegen einen Betrag für den guten Zweck „verkauft“ werden. Man kann sich auf einer eigens dafür eingerichteten Seite (www.farbenspiel-wunderland.de) einen Avatar aussuchen und im Stadion platzieren und unsere Modellbauer setzen dann im Miniatur-Stadion eine entsprechende Figur. Auch vor Ort kann man Tickets erwerben und sich selbst ins Stadion kleben. So sind schon über 400.000 Euro zusammen gekommen, die komplett der Arbeit von „Ein Herz für Kinder“ zugute kommen.


Jubilaeum Gerrits Tagebuch

Und zum Ende des Jahres gab es schließlich noch ein Jubiläum: Die 50. Folge von Gerrits Tagebuch. Was als Bauupdate zum Flughafen begann, hat sich längst etabliert und regelmäßig verfolgen über 100.000 Zuschauer, was es Neues von der Technik im Wunderland gibt. Zum Jubiläum bekam die Videoreihe auch einen neuen Vorspann spendiert. Die 50. Folge können Sie hier ansehen: YouTube

Und damit geht ein ereignisreiches und gutes Jahr im Wunderland zu Ende, auf das wir gerne zurück blicken. Gemeinsam mit unserem ganzen Team wünschen Ihnen schöne Feiertage und kommen Sie gut ins neue Jahr! Wir warten hier so lange.



Navigation: Artikel 520 von 543
Abgelegt unter: Allgemeines, Wichtig und aktuell

Kommentare (Gast)

schrieb am 22.12.2015 um 17:06 Uhr
Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches Neues Jahr 2016
wünscht herzlich
Otto aus Baden bei Wien

schrieb am 22.12.2015 um 18:06 Uhr
Wann Ihr doch nicht soo weit weg wären würde ich öfters da sein. 900 Km ist doch ne ein langer Weg.

schrieb am 22.12.2015 um 18:58 Uhr
Oamoi hob i scho gseing des war so wos von sche. Am liabst`n da de jedn Dog zu eich aufe Fliang.
I wünsch eich schene Weihnachtn un an guadn Rutsch ins neie Jahr 2016.
Sepp aus Traustoa

schrieb am 22.12.2015 um 23:14 Uhr
Wünsche Euch alle Frohes Weinachten und ein schönes Neues Jahr voller neue Schöpfungen. Ich freue mich auf März und April-Besuch steht schon fest - Messe Neumünster und Dortmund)
Erik Dahlseide Norwegen

schrieb am 23.12.2015 um 00:32 Uhr
Meine Frau und ich waren am letzten Freitag noch bei Euch. Ich möchte Euch allen im Namen meiner Frau und natürlich auch von mir ruhige und friedliche Feiertage wünschen und selbstverständlich alles Gute für das kommende Jahr.
Viele Grü0e aus der Ruhrfestspielstadt Recklinghausen und Glück Auf

schrieb am 23.12.2015 um 10:50 Uhr
Wir wünschen Euch allen Frohe Weihnachten , sowie einen guten

R U T S C H I N S

N E U E J A H R

2 0 1 6

schrieb am 23.12.2015 um 11:08 Uhr
Allen ein Frohes Fest und ein glückliches Neues Jahr 2016

schrieb am 23.12.2015 um 13:59 Uhr
Lieber Gerrit, lieber Frederik,
euch Allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben.
Für das kommende Jahr alles Gute, Gesundheit und Zufriedenheit und weiterhin ein gutes Händchen für euere (unsere) Modellbahnwelt.
das wünschen
Michael und Renate

schrieb am 23.12.2015 um 18:33 Uhr
Hallo Riesenmodelleisenbahner,
ein Südlicht wartet imer och darauf, endlich mal eine Zeit freizuschaufeln, um Euch besuchen zu können. Fliang doa i net, i fahr nur Bahn oder Auto... - aber irgendwann schaffe ich das schn noch. Weiterhin viel Spaß an der Arbeit und ein gutes Händchen für Eure Anlage. Superschöne Feiertage für Euch und einen guten Rutsch in`s 2016er Jahr

schrieb am 24.12.2015 um 13:40 Uhr
Hallo, ihr Modellbahnbauer aus Hamburg.
Alle 2 Jahre bin ich bei Euch,und staune jedes Mal über die Neuentdeckungen auf der Anlage.Ihr seit schon coole Brüder.Nur weiter so.
In diesem Sinne, wünsche ich euch frohe,besinnliche und ruhige Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue, Jahr 2016.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz

Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.