Newsmeldung Kategorie Allgemein

06.01.2016 um 13:24 Uhr
Alter: 337 Tag(e)

Jahresausblick 2016

Italien, EM, Jubiläum und mehr

Auch wenn man nicht orakeln sollte, eines wissen wir schon jetzt: 2016 wird ein ganz besonderes Jahr für das Wunderland. Wir dürfen im Sommer bereits 15-jähriges Bestehen feiern und stellen uns der Herausforderung, Italien in diesem Jahr fertigzustellen und voraussichtlich im Herbst zu eröffnen. Doch bis dahin sind noch einige Hürden zu meistern und auch die bestehende Anlage hält noch einige Herausforderungen für dieses Jahr bereit.

Im letzten Jahr konnten wir erneut einen neuen Besucherrekord aufstellen: 1.251.598 Menschen haben unsere Ausstellung in den vergangen 12 Monaten besucht. Diesen Erfolg wollen wir auch mit denjenigen teilen, die im Leben oft benachteiligt sind, weshalb es an 15 Terminen im Januar freien Eintritt für alle gibt, die sich den Besuch sonst nicht leisten können. Wir hoffen, damit auch diesen Menschen einige schöne Stunden bereiten und ein Lächeln schenken zu können. Bitte sagen Sie es weiter, damit möglichst viele diese Gelegenheit nutzen können.


Das bestimmende Thema in diesem Jahr wird zweifellos die neue Italien-Welt sein, welche schon jetzt der modellbauerisch aufwändigste Bauabschnitt in der Geschichte des Wunderlandes ist. Nach Jahren intensiver Arbeit wollen wir sie in diesem Jahr eröffnen und damit die Ausstellung um ein ganz besonderes Highlight erweitern. Voraussichtlich im Herbst wird es so weit sein, allerdings gibt es bis dahin noch sehr viel zu tun: Während die Amalfi-Küste bereits fertiggestellt ist und sich der Bereich um Pompeji auch immer mehr seiner Fertigstellung nähert, wird in der Toskana gerade noch die Landschaftsoberfläche geformt und der Ligurien-Abschnitt befindet sich sogar noch im Rohbau.


Den nächsten Meilenstein bildet die Fertigstellung des Südtirol-Abschnitts, danach folgt die Toskana. Und ebenfalls noch in der ersten Jahreshälfte soll das Kolosseum fertig werden, das aufgrund seiner feingliedrigen Konstruktion eines der aufwändigsten Modelle im Wunderland und eines der modellbauerischen Highlights der neuen Themenwelt sein wird. Daneben stellen aber auch viele weitere Gebäude Roms die Modellbauer vor eine besondere Herausforderung, nicht zuletzt der selbst im Modell noch riesige Petersdom.


Auch für die Techniker gilt es noch einige Herausforderungen zu meistern, allen voran der Vesuv. Nachdem mehrere Tests mit Kinetic Sand zwar zunächst vielversprechend verliefen, sich aber stets für den Dauerbetrieb als ungeeignet erwiesen, wird mit Hochdruck an alternativen Lösungen gearbeitet. Daneben sind aber auch zahlreiche weitere Knopfdruckaktionen in der Entwicklung oder bereits in Arbeit, wie beispielsweise ein Hochregallager, die Monorail-Bahn im Freizeitpark sowie das große Marmorwerk.


Daneben gibt es auch auf der bestehenden Anlage viel zu tun: Neben der ständigen Wartung der komplexen Technik auf und unter der Anlage gibt es auch noch vieles zu optimieren, so wie das Katapult am Flughafen: Durch die natürliche Arbeit der Analgenoberfläche aus Holz verändert sich der Schlitz in der Startbahn des Flughafens laufend, was teils zu erheblichem Verschleiß an Schlitzschließern etc. führt. Deshalb wird auch an dieser Stelle wieder getüftelt, wobei es bereits mehrere vielversprechende Ansätze dafür gibt. Daneben steht im 11. Jahr nach der Eröffnung Skandinaviens noch immer das komplexe System der Schiffsteuerung auf dem Zettel. Wir haben einige neue Ideen und hoffen, in diesem Jahr endlich ein System testen zu können, das unter wechselnden Bedingungen (Funksignale, Luftbewegungen, Wasserströmungen und Turbulenzen) auch im jahrelangen Dauerbetrieb zuverlässig und mit der notwendigen Präzision läuft.


Die Arbeit an immer mehr und immer komplexerer Technik sowie vielfältige Wartungsaufgaben sprengen allerdings langsam den Rahmen der bestehenden Technikwerkstatt. Deshalb wird, nachdem im letzten Jahr die Lokwerkstatt grundlegend renoviert und erweitert wurde, in diesem Jahr die Technikwerkstatt umgebaut. Sie wird auf den neuesten Stand gebracht und es werden dabei noch zusätzliche Arbeitsplätze eingerichtet. Natürlich bleibt sie auch offen, sodass die Besucher stets ein Blick darauf werfen können, woran dort gerade getüftelt wird.


Apropos Platz: Wir haben im Lager etwas Platz geschaffen und mal wieder großen Frühjahrsputz gemacht. Ende Januar wird es deshalb nach zwei Jahren Pause wieder eine große Verkaufsaktion auf eBay geben. Wer für seine eigene Anlage noch Modelle braucht oder jetzt in das Hobby einsteigen und sich sein eigenes Wunderland bauen möchte, kann dabei Modellbauartikel zu absoluten Schnäppchenpreisen erwerben, darunter auch einige Raritäten und solche, die gar nicht mehr hergestellt werden.


Auch sonst verspricht 2016 ein ereignisreiches Jahr zu werden. Die Arbeiten an unserer neuen Internetseite waren aufwändiger als anfangs gedacht, doch sind wir nun an den letzten Optimierungsarbeiten und hoffen, dass die neue Seite bald online ist. Ein ganz neues Design und vielfältige Optimierungen, beispielsweise auch für mobile Geräte, werden unser Onlineangebot sehr viel benutzerfreundlicher machen. Fast alle Inhalte werden dann auch in englischer Sprache verfügbar sein, um auch internationalen Gästen mehr Informationen über das Wunderland zur Verfügung stellen können. Wir hoffen, dass euch die neue Seite ebenso gut gefällt wie uns und sind gespannt auf euer Feedback!

Daneben stehen noch weitere besondere Termine im Kalender: Die Fußballbegeisterung des Wunderlands ist ja beinahe schon legendär und wir freuen uns schon jetzt auf die Europameisterschaft in diesem Jahr. Selbstverständlich werden wir zu diesem Anlass wieder einige Aktionen auf den Weg bringen, doch mehr sei noch nicht verraten.


Und im Sommer wird uns noch ein zweites Thema bewegen, denn die Eröffnung des Wunderlandes im Jahr 2001 jährt sich nun zum 15. Mal, und niemand hätte damals gedacht, was sich seitdem aus einer verrückten Idee entwickelt hat. Wir werden das Jubiläum als Anlass nehmen, dankbar auf diese spannende Zeit zurück zu blicken, doch gleichzeitig ist es auch Ansporn, diesen Weg genauso engagiert weiter zu gehen und die vielen noch unverwirklichten Ideen in unserer kleinen Welt Wirklichkeit werden zu lassen. Doch das ist dann Thema kommender Jahresausblicke.




Kommentare (Gast)

schrieb am 07.01.2016 um 14:52 Uhr
Ich wünsche Euch weiterhin soviel Enthusiasmus und Freude an den überragenden Details und technischen Leckerbissen. Ich verfolge Miwula seit "den ersten Stunden" und meine Begeisterung hat -wie Eure- nicht eine Sekunde nachgelassen! Auf viele weitere spannende Jahre!

schrieb am 07.01.2016 um 15:06 Uhr
Liebe Zwillinge! Möchte mich für euren Einsatz Pro Olympia bedanken und wünsche euch weiterhin viel Erfolg mit euren Aktionen und natürlich mit eurem herrlichen Wunderland! Karl Kleine

schrieb am 07.01.2016 um 15:13 Uhr
Ich hab vor viiiiellen Jahren mal gekostet, daß ihr TOTAL PLEMPLEM UND VÖLLIG DURCHGEKNALLT SEID.

Zum Glück hat sich das POSITV nicht geändert und nichts SCHEINT euch unmöglich (kennt ihr das Wort überhaupt???)
NICHT TOYOTA...nee MiWuLa GEHÖRT DIESER SLOGAN!!!!

MACHT WEITER SO...jetzt von Kiel ist ja nur noch gut eine Stunde zu euch, nicht mehr fast 600 km von Ba-Wü (Baden-Württemberg).

ICH BEHALTE EUCH IM AUGE
....so wie der Bauer SHAWN DAS SCHAF UND DEN HUND BITZER

schrieb am 07.01.2016 um 15:21 Uhr
Liebes Wunderland Team-Ich war bei Euch damals gleich in der ersten Woche nach der Eröfnung.Und fand es sogar echt klasse das Ihr einen Vorschlag von mir übernommen hattet.Und dann wieder vor wenigen Jahren und ehrlich gesagt,ich freue mich schon sehr auf´s nächste Mal.
Desweiteren bin ich tierisch gespannt wie es weiter geht mit der Brücke zum anderen Gebäude rüber.Ich drücke Euch alle Daumen auf viele erfolgreiche Jahre.

schrieb am 07.01.2016 um 15:29 Uhr
Hallo, fuer mich ist der Weg bis zu euch sehr lang. Trotzdem war ich bereites 4 mal im MiWuLa. Dies Jahr im Januar zum ersten mal mit meinen 3 Kindern (uber 25 jahre). Da hat eure Statistik gleich bei Paraguay etwas mehr besucher gehabt. Wuensche Euch biel erflogt fuer 2016

schrieb am 07.01.2016 um 15:39 Uhr
Das Miniatur Wunderland stellt alles in den Schatten, was ich bisher im Modellbau über die vergangenen Jahre gesehen habe. Bei meinem nächsten Hamburg-Besuch steht ihr wieder bei mir auf dem Programm.
LG aus Völkersbach
Heiner Storbeck

schrieb am 07.01.2016 um 16:07 Uhr
Gratulation zum 15jährigen. Macht weiter so. Ich komme jedes Jahr einmal zu Euch und bin immer wieder begeistert über Eure Leistung und Eure Fortschritte, d. h. Neuerungen.
Bin gespannt auf den Italienabschnitt. Bis bald!

schrieb am 07.01.2016 um 16:21 Uhr
wir sind totale Fans vom Wunderland. Bestimmt sind wir nicht das letzte mal bei Euch gewesen, auch wenn der Weg weit ist. Ich bin auch "angefressener" Modellbähnler, wenn auch nur am PC mit EEP. Aber immer wieder werde ich durch Euch inspiriert. Macht weiter so, Euer Team ist einfach Weltklasse. Gruss aus der Schweiz.

schrieb am 07.01.2016 um 16:54 Uhr
hallo Ihr Wunderländer, war auch schon einige Male bei Euch und habe immer wieder neue Ecken und Überraschungen entdeckt, baue selbst an meinem kleinen Wunderland und stoße vom Platz immer an meine Grenzen, man kann Euch leider nicht nacheifern. bin auch schon sehr auf "Italien" gespannt und als Formel 1 Fan sehr auf Eure Lösung gespannt. euch allen ein gesundes Neues Jahr und macht weiter so. Gruß aus Hohen Neuendorf

schrieb am 07.01.2016 um 17:03 Uhr
Congratulations on another year of success - making children (of all ages) delighted. Remarkable story of a dream continuing over decades.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz

Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.