Newsmeldung Kategorie Allgemein

04.01.2016 um 16:46 Uhr
Alter: 2 Jahr(e)

"Ich kann es mir nicht leisten."

An 15 ausgewählten Terminen im Januar laden wir alle Menschen ein, die sich einen Wunderland-Besuch nicht leisten können.

Das Wunderland hat auch im 14. Jahr in Folge mit 1.251.598 Besuchern einen Besucherrekord aufgestellt. Grund für uns mal wieder innezuhalten und sich umzuschauen. Leider ist es im letzten Jahr nicht allen Menschen so gut ergangen. Es gibt so viele Familien, für die ein Kino-, Theater- oder Wunderland-Besuch schlicht zu teuer ist. 

Nach dem großen Erfolg 2015 wollen wir auch in diesem Jahr wieder alle Menschen an 15 ausgewählten Terminen im Januar zu uns einladen, die sich normalerweise einen Wunderland-Besuch nicht leisten können. Letztes Jahr haben über 10.000 Menschen an der Aktion teilgenommen und sind zu uns gekommen. Wir hoffen, dass es auch in diesem Jahr wieder mindestens genauso viele werden. 

Aber wer kann sich einen Wunderland-Besuch nicht leisten? Wir möchten die Menschen nicht in Kategorien einteilen, sondern machen das ganz simpel: Jeder der wirklich der Meinung ist, dass er sich einen Wunderland-Besuch nicht leisten kann, braucht an den unten genannten Termine im Januar nur in einer x-beliebigen Sprache an der Kasse "Ich kann mir das nicht leisten" sagen und kommt umsonst ins Wunderland. Wem dies unangenehm ist, der kann es auch einfach auf einen Zettel schreiben. ;-)

In Hamburg haben wir große Unterstützung der Sozialbehörde und diversen Institutionen bei der Verteilung dieser Information an die richtigen Empfänger. Wir bitten Euch alle diese Info ganz viel zu verbreiten, damit nicht nur in Hamburg die richtigen Menschen erreicht werden. 

Am besten teilt ihr diese Seite mit allen wichtigen Informationen: http://www.miniatur-wunderland.de/leisten/

Und zuletzt ein ganz wichtiger Appell: Hier geht es um großes Vertrauen. Wir hoffen, dass es nicht missbraucht wird. ;)

 

Fakten:

WIE: Einfach an der Kasse sagen, dass man sich das Ticket nicht leisten kann.

WO: Miniatur Wunderland – Kehrwieder 2 – 20457 Hamburg

WER: Jeder der sich wirklich einen Besuch nicht leisten kann, egal ob Sozialleistungsempfänger, Flüchtling, allein erziehende Mütter/ Väter, Obdachlose oder andere, die jeden Euro zwei Mal umdrehen müssen.

 

Termine:

Sonntag, 10. Januar 2016, geöffnet von 08:30 – 20:00 Uhr

Montag, 11. Januar 2016, geöffnet von 09:30 – 18:00 Uhr

Dienstag, 12. Januar 2016, geöffnet von 09:30 – 21:00 Uhr

Mittwoch, 13. Januar 2016, geöffnet von 09:30 – 18:00 Uhr

Donnerstag, 14. Januar 2016, geöffnet von 09:30 – 18:00 Uhr

Freitag, 15. Januar 2016, geöffnet von 09:30 – 19:00 Uhr

Sonntag, 17. Januar 2016, geöffnet von 08:30 – 20:00 Uhr

Montag, 18. Januar 2016, geöffnet von 09:30 – 18:00 Uhr

Dienstag, 19. Januar 2016, geöffnet von 09:30 – 21:00 Uhr

Mittwoch, 20. Januar 2016, geöffnet von 09:30 – 18:00 Uhr

Donnerstag, 21. Januar 2016, geöffnet von 09:30 – 18:00 Uhr

Freitag, 22. Januar 2016, geöffnet von 09:30 – 19:00 Uhr

Montag, 25. Januar 2016, geöffnet von 09:30 – 18:00 Uhr

Dienstag, 26. Januar 2016, geöffnet von 09:30 – 21:00 Uhr

Mittwoch, 27. Januar 2016, geöffnet von 09:30 – 18:00 Uhr


Navigation: Artikel 528 von 589
Abgelegt unter: Besuch, Wichtig und aktuell

Kommentare (Gast)

schrieb am 07.01.2016 um 17:04 Uhr
ich finde diese Aktion einfach super, aber damit wirklich die Bedürftigen in den Genuss kommen, nicht die, welche nur einfach keine Lust zum Zahlen haben, sollte man doch kontrollieren, ob es wirklich "Bedürftige" sind

schrieb am 07.01.2016 um 17:27 Uhr
Ich finde nicht so gut, dass diese Aktion "den ganzen Tag" über durchgeführt wird. Hier sollten die Stoßzeiten strikt ausgeklammert werden. Als Bedürftiger kann ich mich nach den angebotenen Zeiten richten, und muss nicht anderen, denen die Zahlung des Eintrittsgeldes auch nicht leicht fällt, die sich das aber leisten wollen, und entsprechend ansparen, gleichgestellt sein. Meine Meinung: In diesem Punkt ist die Aktion nicht ganz fair. Reduzierte Eintrittspreise/keine Wartezeit gibt es ja auch nicht wann immer man will. Es sind Aktionen oder kurze Zeitfenster an bestimmten Tagen. Die Leitung müsste z. B. sicher stellen, dass kein Vollzahler warten muss, weil der Andrang der Bedürftigen so gross ist.