Miniatur Wunderland Wochenbericht

um

Wochenbericht Nr. 895 KW 51

Montag, 18.12. - Sonntag, 24.12.2017

Letzte Woche haben wir Euch von unserem Leck im großen Echtwasserbecken berichtet. Am Ende war der Aufwand des Abdichtens doch größer als gedacht. Bei den Reparaturarbeiten gab es einen Riss in der Ecke. So musste dieser Bereich stabilisiert werden, um die Spannung zu reduzieren.


Das neu aufgetragene Silikon dichtete das Leck leider nicht ausreichend ab. Also wurde es wieder entfernt und transparenter Pantera Kleber benutzt. Jetzt ist alles wieder schön trocken.


In der 3. Ebene wird weiter auf Hochtouren an der Fertigstellung des neues Serverraumes gearbeitet. Gheorghe verpasst den Wänden gerade den finalen Anstrich.


Ein paar Tage später treffen wir Daniel und Dag bei der Besprechung der Raumaufteilung. Die beiden werden für die neuen Server verantwortlich sein, also ist es gut zu wissen, welches Kabel man nicht ziehen sollte.


Schick geworden oder? Rechtzeitig vor den Weihnachtsferien sind die Serverschränke aufgestellt worden und die Baustellenabsperrungen verschwunden.


In Venedig arbeiten Jenny und Kenny an der Lichtprogrammierung und legen die Positionen der Knopfdrücker fest.


Der Markusdom ist fertig und wartet in der Elektronikabteilung auf sein Innenleben. Seinen Erbauer Michel "erwischen" wir derweil bei der Fertigstellung der Bodenplatte für den Markusplatz.


Da ist man mal eine Woche nicht bei Fatih zu Besuch und dann sieht man das hier: Gefühlt sind die Prokuratien schon fertig, aber ein paar "kleine" Dinge fehlen dann doch noch bei diesem gigantischen Bauwerk.


Dieser Weihnachtsmann testet seinen Schlitten auf Herz und Niere und macht den Elchtest. Das kann man natürlich am besten auf unserer Wilden Maus machen.


Trotz der vielen Arbeit in unseren Werkstätten, entdecken wir hier und da Weihnachtsdekoration und Weihnachtsleckerlies. Durchhalten, bald ist Weihnachten!


Gaston schmückt noch schnell seinen "Weihnachtsbaum". Von ihm sollen wir Euch alle ganz herzlich grüssen und Frohe Weihnachten wünschen!


In der letzen Woche wurde sehr viel im Miniatur Wunderland gefeiert. Frederik und Gerrit Braun hatten ihren 100sten Geburtstag. Sie dachten, sie müssen zu einem wichtigen Pressetermin, den hatten sie dann auch mit ihren vielen Mitarbeitern: HAPPY BIRTHDAY CHEFS!


Chefmodellbauer Gerhard Dauscher ist "leise und heimlich" in die Weihnachtsferien verschwunden. Wir finden, dass er sich das mehr als verdient hat, denn die kleinen und grossen Wunder hat er dieses Jahr mehr als einmal vollbracht!


Ansonsten kehrte auch bei uns langsam Ruhe ein. Die Adventskalender wurden geleert...


Lebkuchenhäuschen werden noch schnell gebaut...


...und wer es nicht mehr schafft den Fisch für das Weihnachtsessen zu fangen, kann das auch in unserem Aquarium tun.


Wir wünschen Euch allen entspannte und kreative Weihnachten. Wir packen jetzt noch die restlichen Geschenke aus. Habt einen tollen Silvesterabend! Wir hören und sehen uns im neuen Jahr, Eure Wochenberichtredaktion.



Navigation: Artikel 1 von 53
Abgelegt unter: WB 2017

Kommentare (Gast)

schrieb am 01.01.2018 um 10:54 Uhr
Hallo Wunderländer und Wunderländerinnen! Ihr habt Mal wieder Unglaubliches geschaffen. Ihr seid einfach Klasse! Vielen Dank dafür! Das Beste für alle im neuen Jahr!