Miniatur Wunderland Wochenbericht

16.11.2009 um 12:39 Uhr
Alter: 8 Jahr(e)

Wochenbericht Nr. 472, KW 46

Montag, 09.11.2009 bis Sonntag, 15.11.2009

Diese Woche beschäftigen wir uns mal mit ein paar "alten Bekannten" aus den letzten Wochenberichten

Gebäude für das Schwimmbad

Dieses Gebäude dürfte jedem regelmäßigen Leser des Wochenberichtes bekannt vorkommen. Wie im Wochenbericht WB 452 schon vorgestellt, ist dieses das Schwimmbad für den Flughafenabschnitt.


Wellnessbereich im Schwimmbad

Da der Rohbau soweit fertig ist, wird nun an den Details gearbeitet.


Einzelne Räume des Schwimmbades


Wendeltreppe für das Schwimmbad


Überblick über das Parkhaus P4 am Flughafen

Im Wochenbericht WB 470 haben wir Ihnen das Parkhaus P4 schon einmal vorgestellt, nun ist der Rohbau der einzelnen Flächen fertig aufgebaut.


An jedes kleine Detail wird gedacht.

Schon im Rohbau kann man erkennen, wie detailgetreu auch dieses Modell nachgebaut wird.


Hunderte Säulen stützen, wie auch im Original, dieses Modell

Selbst jede Säule wird millimetergenau am richtigen Platz stehen!


Aufgestellte Spanten oberhalb des Schattenhangars

Natürlich gibt es auch weitere Baufortschritte am Flughafenabschnitt. Hier wurden gerade die Spanten oberhalb des Schattenhangars aufgestellt, sodass hier bald die weiterführende Landschaft entstehen kann. Dafür müssen die Spanten allerdings noch in Form gebracht werden.


Wolfgang verlegt wieder einmal Gleise

Zum Schluss noch ein Bild von Wolfgang, der durch die Schließung der Lücke (WB 469) nun weitere Gleise im Flughafenabschnitt verlegen kann.



Navigation: Artikel 47 von 54
Abgelegt unter: WB 2009

Kommentare (Gast)

schrieb am 16.11.2009 um 14:41 Uhr
Lasst doch ein paar car-system autos im parkhaus fharen.

schrieb am 16.11.2009 um 15:27 Uhr
Hut ab vor euren Leistungen! Allerdings finde ich es ein wenig unrealistisch, dass wirklich direkt neben der Start- bzw. Landebahn Wälle o. ä. aufgestellt werden. In der Realität wären diese eine extreme Gefahr falls eine Flugzezeug die Landebahn verfehlt!
Ansonsten bin ich schon sehr auf den fertigen Abschnitt gespannt und wünsche euch viel Spaß beim Bau!

schrieb am 16.11.2009 um 21:04 Uhr
Warum kein fließender Übergang zwischen Landebahnebene und zu überbauendem Hintergrund über dem Schatten-Airport?
Langgezogene, halbparabelförmige Spanten, langer Schenkel tangential in die Landebahnebene einlaufend, kurzer Schenkel in die Vertikale.
Das ganze muß wie ein in die Tiefe gezogenes Flugfeld wirken. Begrünen mit Heidelandschaft, im Hintergrund eine Waldkante mit Übergang zur Vertikalen, dahinter der Service-Gang für die Technik.

schrieb am 18.11.2009 um 00:25 Uhr
super Vorschlag ;) sieht in der Vorstellung sehr gut aus