Miniatur Wunderland Wochenbericht

25.12.2000 um 14:30 Uhr
Alter: 17 Jahr(e)

Wochenbericht Nr. 8, KW 51

Montag, 18.12.2000 bis Sonntag, 24.12.2000

Es weihnachtet sehr! Bis zum 23.12. bauen wir weiter, danach ist bis zum 2.1.2001 Pause. Die ersten Materialanforderungen für den ersten Bauabschnitt werden an die einzelnen Firmen weitergeleitet. In den nächsten Tagen treffen Hunderte von Bausätze von Faller, Pola, Vollmer, Kibri und Auhagen ein. Alleine mit den Bausätzen sind 6 Menschen die nächsten 8 Monate ihres Lebens beschäftigt. Wir nutzen die freien Tage um weitere Planungen voranzutreiben. Gerhard Dauscher zeichnet zusammen mit Theo Eichenseher den 2. Bauabschnitt. Wir sind uns immer noch nicht einig, wie wir fast 20.000 Leuchtmittel auf der Anlage verkabeln und vor allem dokumentieren wollen! Alles soll rechtzeitig geplant sein, obwohl die Leuchtmittel erst ab ca. März relevant werden. Des weiteren testen wir gerade verschiedene Möglichkeiten 3.000 Autos mit Licht auszustatten! Das gab es mit Sicherheit auch noch nie! Jedes Auto, welches auf der Straße ist, wird bei der Nachtsimulation leuchten!

Während im Hintergrund noch die Pläne aufliegen werden hier schon die ersten Holzspannten ausgeschnitten.

Während im Hintergrund noch die Pläne aufliegen werden hier schon die ersten Holzspannten ausgeschnitten.


Die erste Quer Spannte ist aufgesetzt! Strassen und Bahntrassen werden vorbereitet!

Die erste Quer Spannte ist aufgesetzt! Strassen und Bahntrassen werden vorbereitet!


Spannte für Spannte kommt dazu. Hier wird vor allem die Grundlage für die spätere Landschaftsgestaltung geschaffen. An den Holzspannten kann das Fliegengitter befestigt werden. Die Straßen und Bahntrassen können aufgelegt und befestigt werden.

Spannte für Spannte kommt dazu. Hier wird vor allem die Grundlage für die spätere Landschaftsgestaltung geschaffen. An den Holzspannten kann das Fliegengitter befestigt werden. Die Straßen und Bahntrassen können aufgelegt und befestigt werden.


Für den 1. Bauabschnitt werden die Spannten befestigt, während beim 2. Bauabschnitt gerade der Unterbau aufgebaut wird. U.a. durch diesem Wanddurchbruch werden nachher die Baubschnitte verbunden. Jetzt ist die Verbindung noch nicht geschaffen, damit die

Für den 1. Bauabschnitt werden die Spannten befestigt, während beim 2. Bauabschnitt gerade der Unterbau aufgebaut wird. U.a. durch diesem Wanddurchbruch werden nachher die Baubschnitte verbunden. Jetzt ist die Verbindung noch nicht geschaffen, damit die Modellbauer frei um die Anlage herumlaufen können.


Am 22. Dezember sehen wir das erste mal den wichtigsten Bestandteil unseres Projektes: Schienen! An dieser Stelle entstehen alleine vier große Schattenbahnhöfe auf vier Ebenen.

Am 22. Dezember sehen wir das erste mal den wichtigsten Bestandteil unseres Projektes: Schienen! An dieser Stelle entstehen alleine vier große Schattenbahnhöfe auf vier Ebenen.


Hier parken später einmal bis zu 12 Züge. So entsteht eine größtmögliche Abwechslung auf der Anlage.

Hier parken später einmal bis zu 12 Züge. So entsteht eine größtmögliche Abwechslung auf der Anlage.


Überall unter der Anlage entstehen solche Parkplätze, so dass später 400-500 Züge durch unser Miniatur Wunderland donnern!

Überall unter der Anlage entstehen solche Parkplätze, so dass später 400-500 Züge durch unser Miniatur Wunderland donnern!



Navigation: Artikel 8 von 9
Abgelegt unter: WB 2000

Kommentare (Gast)

schrieb am 12.06.2010 um 13:08 Uhr
ich finde die berichte toll!!!!!

schrieb am 06.02.2011 um 20:10 Uhr
bhu

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz

Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.